Medienmitteilungen

Medienmitteilungen

  • 29.11.2016
    Jeden Winter verletzen sich 65 000 Schweizer Schneesportlerinnen und Schneesportler. Das verursacht am Arbeitsplatz viele Ausfalltage verbunden mit hohen Folgekosten. Der neue Schneesport-Check der Suva hilft, das Unfallrisiko klein zu halten. Stéphanie Berger, Entertainerin und Hobby-Skifahrerin, hat den Schneesport-Check der Suva ausprobiert.
  • 28.11.2016
    Der Eröffnungstermin für den Spisermarkt in St. Gallen steht: Am 1. März öffnet das Einkaufszentrum nach einer zweijährigen Umbauphase wieder.
  • 22.11.2016
    Die Mitarbeitenden der Suva verzichten zum 18. Mal in Folge auf ein Weihnachtsgeschenk. In diesem Jahr spenden sie den dafür vorgesehenen Betrag an agilas, eine gemeinnützige Organisation bei Bern. Die Institution aus Bolligen bietet Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf einen Einstieg in die Berufswelt.
  • 22.11.2016
    Die Suva hat einen eigenen Vorschlag für einen Gesetzesentwurf eingereicht, der Unfallversicherungen den Einsatz von Detektiven wieder erlauben soll. Zudem ergreift sie weitere Massnahmen, um Missbrauchsfälle auch ohne Observationen aufzudecken.
  • 20.10.2016
    Die Suva verzichtet vorläufig auf den Einsatz von Detektiven bei der Missbrauchsbekämpfung. Damit reagiert sie auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Bei diesem Urteil handelt es sich nicht um einen Fall der Suva. Bis anhin observierte die Suva mutmassliche Versicherungsbetrüger in Einzelfällen.
  • 12.10.2016
    Nach erfolgreichem Pilotversuch baut die Suva ihr Reintegrationsprogramm aus. Damit will sie Arbeitgebern mehr finanzielle Anreize bieten, Menschen nach einem Unfall eine berufliche Perspektive zu geben.
  • 27.09.2016
    Freizeitaktivitäten richten sich stark nach dem Wetter. Das hat Auswirkungen auf die Unfallzahlen. So führt viel Sonnenschein zu deutlich mehr Freizeitunfällen – auch im Herbst.
  • 13.09.2016
    Unfälle der Versicherten der Suva verursachen jeden Tag Kosten in Höhe von 8,5 Millionen Franken. Kostspielig ist vor allem die zweite Tageshälfte, mehrheitlich mit Freizeitunfällen.
  • 08.09.2016
    Immer wieder bleiben Schweizer Touristen nach einem Unfall im Ausland auf einem Teil der Behandlungskosten sitzen, wenn sie von einem Privatspital oder einem Privatarzt behandelt wurden. Sind die Verunfallten ungenügend versichert, können die finanziellen Konsequenzen verheerend sein. Die Suva empfiehlt deshalb, vor jeder Reise ins Ausland eine Ferien- und Reiseversicherung abzuschliessen.
  • 25.08.2016
    Lernende haben ein höheres Berufsunfallrisiko als die übrigen Arbeitnehmenden. Um Jugendliche möglichst früh für Risiken und deren Folgen zu sensibilisieren, hat die Suva in Zusammenarbeit mit Lehrpersonen Schulungsunterlagen für Berufsfachschulen lanciert. Zentrales Präventionsinstrument ist die Gratiszeitung «top TODAY» im Tabloid-Format.
  • 12.08.2016
    Die Spieler des FC Donneloye haben die Fairplay-Trophy der Saison 2015/16 gewonnen. Als Belohnung erhalten sie einen Startplatz für die erste Hauptrunde des Schweizer Cups. Zudem überreicht ihnen der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic am 24. August persönlich die Fairplay-Trophy im Stade de Suisse in Bern.
  • 26.07.2016
    Die meisten dürfen sich auch dieses Jahr auf ein prächtiges Feuerwerk am Nationalfeiertag der Schweiz freuen. Doch vorsichtig – ein solches Spektakel birgt Gefahren. Das zeigen die neusten Zahlen zu Feuerwerksunfällen. Zwischen 2010 und 2014 ereigneten sich rund 1250 Unfälle durch Feuerwerk. Das heisst, 250 pro Jahr. Davon gab es fünf Unfälle mit schwerwiegenden Folgen (d.h. mit einer Invalidenrente) und zwei, die sogar tödlich endeten.
  • 19.07.2016
    Wespen, Bienen und Zecken verursachen pro Jahr rund 20 000 Unfälle. Das zeigen aktuelle Auswertungen der Suva. Damit sind die kleinsten Tiere diejenigen, die Menschen am häufigsten verletzen.
  • 14.07.2016
    Das Pokémon-Fieber erfasst auch die Schweiz. Obwohl das Smartphone-Spiel Pokémon Go noch nicht offiziell im Handel erhältlich ist, sind die ersten Schweizerinnen und Schweizer bereits auf virtueller Pokémon-Jagd.
  • 05.07.2016
    In den vergangenen Wochen war Fussballschauen die Hauptbeschäftigung von vielen Schweizerinnen und Schweizern. Um selber zu kicken, blieb kaum Zeit. Die Folge: weniger Fussballunfälle.
  • 28.06.2016
    Die Zahlen der obligatorischen Unfallversicherung bestätigen die aus der Kriminalstatistik erkennbare Trendwende: Die Gewaltdelikte nehmen ab, bei jungen Männern um 40 Prozent seit 2008. Zugenommen haben 2015 hingegen die Unfälle von Erwerbstätigen gegenüber dem Vorjahr.
  • 21.06.2016
    Steigende Versicherungsleistungen trotz sinkender Rentenkosten: 2015 zahlte die Militärversicherung 194 Millionen Franken für rund 40 000 Krankheitsfälle und Unfälle. Kein Geld floss mehr an die sogenannten Ölsoldaten, die während des Zweiten Weltkriegs versehentlich durch Kühlöl in Käseschnitten vergiftet wurden.
  • 10.06.2016
    Die Suva hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Überschuss von 27 Millionen Franken abgeschlossen. Nach Rückgabe von 48 Millionen Franken Ausgleichsreserven an ihre Kunden bleibt ein negatives Betriebsergebnis von 21 Millionen Franken. Es spiegelt das Gleichgewicht von Prämien und Risiko. Das Prämienniveau bleibt auch für das kommende Jahr stabil.
  • 02.06.2016
    In Bern trafen sich rund 200 Softwarehersteller und Lohndatenempfänger am 9. Swissdec-Forum. Der Anlass von Swissdec, dem Verein zur digitalen Lohnda-tenübermittlung, stand unter dem Motto «Fokus digital» und markierte den Start zur «Swissdec Kampagne 2016+».
  • 24.05.2016
    Die Suva erkennt in Zukunft dank datenbasierten Fallprognosen noch schneller, ob verunfallte Personen mit den richtigen Mitteln unterstützt werden. Damit hat sie eine bessere Kontrolle über den Fallverlauf und die Kosten.
  • 20.05.2016
    Der Verwaltungsausschuss der Suva hat an seiner Sitzung vom 13. Mai 2016 Daniel Roth zum Agenturleiter der Suva Zürich gewählt. Daniel Roth folgt auf Daniel Roscher, der seit 1. Januar 2016 der Geschäftsleitung der Suva angehört.
  • 18.05.2016
    Der Verwaltungsausschuss der Suva hat an seiner Sitzung vom 13. Mai 2016 Olivier Steiger zum Abteilungsleiter Versicherungstechnik gewählt. Olivier Steiger folgt auf Felix Jenni, der dem Unternehmen für Spezialaufgaben erhalten bleibt.
  • 03.05.2016
    Während Profifussballer auf das Highlight des Jahres noch mehr als einen Monat warten müssen, geht’s bei den Plauschfussballern heute schon los: Die Grümpelturniersaison startet. Rund 150 000 Frauen und Männer kicken jedes Jahr an einem der schweizweiten Turniere.
  • 05.04.2016
    Zu Beginn der Velosaison hat die Suva die Daten der Velounfälle ausgewertet: In den letzten zehn Jahren ist die Anzahl Unfälle im Strassenverkehr stabil geblieben. Die Zahl der Fahrradunfälle abseits der Strasse hat sich hingegen verdoppelt.
  • 09.03.2016
    Bei jedem fünften Berufsunfall spielen Schlafprobleme eine Rolle. Das zeigt eine neue Studie der Suva. Die Unfallversicherung will dem entgegenwirken und hat ein Präventionsmodul für Betriebe entwickelt.
  • 08.03.2016
    Die Suva lässt ihre Daten sprechen und spart damit über 200 Millionen Franken: Ihre Rechnungskontrolle wird dank neuer Big-Data-Technologien immer genauer. Im Jahr 2015 meldeten die Suva-Versicherten über 463 000 Unfälle und Berufskrankheiten. Insgesamt überprüfte die Suva Rechnungen von über 600 000 laufenden Fällen
  • 04.02.2016
    Wirtschaftsverbände, Ärzteschaften sowie die Sozialversicherer IV-Stelle Solothurn und Suva des Kantons Solothurn setzen sich gemeinsam dafür ein, dass arbeitsunfähige Menschen möglichst rasch an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können. Für eine effiziente Umsetzung haben sie an einem runden Tisch Grundsätze erarbeitet. Mit ihrer Unterschrift verpflichten sie sich, diese bei der Zusammenarbeit einzuhalten und somit die rasche und gesicherte Wiedereingliederung von Erkrankten oder Verunfallten in den Arbeitsprozess zu fördern.
  • 02.02.2016
    Mit der Fasnacht startet für viele Luzernerinnen und Luzerner der Höhepunkt des Jahres. Doch die «fünfte Jahreszeit» birgt auch Risiken: Bei Auftritten von Guggenmusiken können grosse Lärmbelastungen entstehen. Deshalb empfiehlt die Suva das Tragen eines Gehörschutzes – vor allem für Kinder.
  • 27.01.2016
    Halfpipes, Kicker und Cross-Strecken: Snowparks sind für viele junge Erwachsene die grösste Attraktion in den Skigebieten. Doch sie sind nicht ohne Risiken. In den Parkanlagen kommt es jährlich zu 4800 Unfällen – Tendenz steigend.
  • 26.01.2016
    Die Suva hat im Geschäftsjahr 2015 eine Anlageperformance von 1,2 Prozent erzielt. Der finanzielle Deckungsgrad lag per Ende 2015 bei 133 Prozent. Damit ist die Suva weiterhin sehr solide finanziert und alle langfristigen Verpflichtungen sind vollumfänglich gedeckt.