So schützen Sie sich vor Asbest-Gefahren

So schützen Sie sich vor Asbest-Gefahren

So schützen Sie sich vor Asbest-Gefahren

Obwohl die Anwendung von Asbest längst verboten ist, bedroht dieser Werkstoff nach wie vor die Gesundheit von Arbeitnehmenden. Denn in Gebäuden mit Baujahr vor 1990 ist er immer noch häufig anzutreffen. Das hat gravierende Konsequenzen.

(Link wird in einem neuen Fenster geöffnet)  

Wer bei Umbau, Unterhalts- und Renovationsarbeiten freigesetzte Asbestfasern einatmet, setzt sich einem Risiko aus. Aber Sie sind nicht wehrlos, Sie können sich schützen. Wir zeigen Ihnen unter folgenden Themen detailliert wie:

Wissen Sie, wie Sie sich bei Asbestgefahren richtig verhalten? Das Lernprogramm «Asbest erkennen – richtig handeln» hilft Ihnen dabei.

Trainieren Sie das richtige Verhalten.

Wo kann Asbest vorkommen? Das virtuelle Asbesthaus gibt Antwort.

Klicken Sie sich durchs virtuelle Asbesthaus

Hat es in Ihrer Liegenschaft Asbest? Das Asbest-Inventar unterstützt Ihre Suche.

Starten Sie das Asbest-Inventar.(Link wird in einem neuen Fenster geöffnet)  

Unser Asbesthaus an Fachmessen

Was man mit eigenen Augen sehen und erleben kann, bleibt besser in Erinnerung. Deshalb zeigen wir in unserem 16 Quadratmeter grossen Asbesthaus, wo’s gefährlich werden kann. Besuchen Sie uns:

Datum Ort
18.-22.11.2014 Edilespo(Link wird in einem neuen Fenster geöffnet)  , Lugano
24.11.-19.12.2014 CEPM(Link wird in einem neuen Fenster geöffnet)  , Morges