Hinweise für Ärzte

Hinweise für Ärzte

Hinweise für Ärzte

Studien belegen, dass die Eingliederungschancen nach sechsmonatiger Arbeitsunfähigkeit um rund 50 Prozent abnehmen.

Das soziale und berufliche Umfeld entscheidet meistens massgeblich über den Verlauf der Wiedereingliederung.

Die Beurteilung der Arbeitsfähigkeit setzt voraus, dass der Arzt

  • die konkrete Arbeitsplatzsituation des Patienten kennt,
  • über Wiedereingliederungsangebote des Arbeitgebers informiert ist und
  • die im Unternehmen vorhandenen Schonarbeitsplätze kennt.

Patienten, um deren Wiedereingliederung sich auch der Arbeitgeber bemüht, gesunden deutlich besser und schneller als Patienten, die nach Unfällen allein gelassen werden und um die sich niemand kümmert.

Zudem sollte der Tag der Rückkehr bewusst gewählt werden: Donnerstag oder Freitag sind häufig sinnvoller, da der Verunfallte danach zwei Ruhetage einschalten kann, bevor er eine volle Fünftagewoche in Angriff nimmt.