Sanitäter beladen den Krankenwagen mit dem Verunfallten.

Ladung ungenügend gesichert- von Baumstamm erschlagen

  • Ein Sägereimitarbeiter wurde beim Abladen eines Fahrzeugs von einem Baumstamm tödlich verletzt.
  • Der Unfall konnte passieren, weil der Anhänger überladen und der Baumstamm darauf nicht genügend gesichert war.
  • Das Einhalten der Sicherheitsregeln hätte diesen Unfall verhindern können.

Sägereimitarbeiter von Baumstamm erschlagen

Der Sägereimitarbeiter wollte die letzte Fuhre Trämel (Baumstämme bis maximal 6 Meter Länge) aus einem Holzschlag in die Sägerei transportieren. Dafür verwendete er einen Traktor mit Kran und Anhänger. Während des Beladens stand das Fahrzeug auf einer Waldstrasse, die ein starkes Quergefälle hangabwärts aufwies. Dadurch hatte das Fahrzeug, in Fahrtrichtung gesehen, eine starke Linksneigung.

Die Arbeit schien gut aufzugehen: Der letzte Trämel, ca. 1 Kubikmeter gross, fand gerade noch Platz auf der Ladung. Obwohl der Stamm über der Höhe der seitlichen Stützen (Rungenhöhe) zu liegen kam, schien er in genügend stabiler Lage zu sein. Der Mitarbeiter sicherte die Ladung in der Mitte des Anhängers mit einem ausreichend starken Zurrgurt.

Als er mit seinem Fahrzeug talabwärts Richtung Sägerei fuhr, schien alles in bester Ordnung. Die Ladung verhielt sich ruhig.
Auf dem Abladeplatz der Sägerei neigte sich das Fahrzeug geländebedingt leicht nach rechts. Als der Mitarbeiter sich nun auf die rechte Seite des Anhängers begab, um den Zurrgurt zu lösen, bemerkte er nicht, dass der oberste Stamm wegen der Schräglage nur noch durch den Zurrgurt auf der Ladung gehalten wurde. Beim Lösen des Gurts kam der Trämel unverzüglich ins Rollen. Er stürzte auf den Mitarbeiter und verletzte ihn tödlich.

Anhänger war überladen

Die Unfallabklärung ergab, dass der Anhänger in Bezug zur Rungenhöhe überladen war. Beim Abladen sicherte der Sägereimitarbeiter den instabilen obersten Stamm nicht, bevor er den Zurrgurt löste.

So verhindern Sie ähnliche Unfälle

Arbeitgeber und Vorgesetzte

  • Setzen Sie nur Mitarbeitende ein, die für ihre Tätigkeiten ausgebildet sind.
  • Machen Sie Mitarbeitende immer wieder auf Gefahren aufmerksam und instruieren Sie sie über sicheres Verhalten.
  • Legen Sie Verhaltensregeln für das Be- und Entladen von Fahrzeugen fest.
  • Überprüfen Sie das Verhalten der Mitarbeitenden regelmässig.
  • Setzen Sie das Einhalten der Sicherheitsregeln durch.

Mitarbeitende

  • Beladen Sie Anhänger nie über die Rungenhöhe.
  • Falls die Ladung bedrohlich verrutscht ist, sicher Sie diese zuerst mit dem Ladekran, bevor Sie den Zurrgurt lösen.
  • Verwenden Sie Zurrgurte, die ein kontrolliertes, stufenweises Lösen erlauben.

Rechtliche Grundlagen

Transport und Lagerung , Art. 41 VUV 

Weitere Informationen

Sicherung von Kurzholz  auf Strassenfahrzeugen