Sanitäter beladen den Krankenwagen mit dem Verunfallten.

Gerüstbauer zu Tode gestürzt

  • Bei der Demontage einer Gerüstplattform stürzen zwei Mitarbeiter 15 Meter in die Tiefe. Ein Opfer stirbt noch auf der Unfallstelle.
  • Die Unfalluntersuchung ergibt, dass das Gerüst nicht nach den Vorgaben des Herstellers demontiert wurde.

Gerüst mangelhaft demontiert

Drei Mitarbeiter eines Gerüstbauunternehmens erhalten den Auftrag, ein flächiges Arbeitsgerüst zu demontieren. Der Unfall ereignet sich bei der Demontage einer auskragenden Plattform: Als ein Mitarbeiter den Keil eines nicht tragenden Gerüstteils herausschlägt, löst sich versehentlich auch der Keil der Diagonalstrebe, welche die Plattform stützt. In der Folge knickt das Gerüst einseitig ein. Zwei Mitarbeiter, die sich ohne Anseilschutz auf der Plattform befinden, stürzen 15 Meter in die Tiefe.

Einer der beiden fällt auf eine Baumaschine und stirbt noch auf der Unfallstelle. Der andere Mitarbeiter überlebt schwer verletzt.

Die Unfalluntersuchung ergibt, dass das Gerüst nicht nach den Vorgaben des Herstellers demontiert wurde. Zumindest ein Mitarbeiter war im Gerüstbau unerfahren und kannte das eingesetzte Gerüstsystem zu wenig.

Jedes Jahr verunglücken 3000 Menschen auf Baugerüsten. Unterschätzen Sie die Gefahren nicht.

So verhindern Sie ähnliche Unfälle

Arbeitgeber und Vorgesetzte
  • Nehmen Sie eine Risikobeurteilung vor und erstellen Sie ein Sicherheitskonzept (inkl. Notfallplan) vor Ort.
  • Wählen Sie ein sicheres Arbeitsverfahren.
  • Setzen Sie qualifiziertes Personal ein, insbesondere bei Arbeiten mit hohen Risiken.
  • Schulen und instruieren Sie die Mitarbeitenden über das eingesetzte Gerüstmaterial, die notwendigen Sicherheitseinrichtungen und die Persönliche Schutzausrüstung.
  • Kontrollieren Sie die Sicherheitsvorschriften auf Baustellen und setzen Sie sie durch.
Arbeitnehmende
  • Schätzen Sie konkrete Gefahren am Arbeitsplatz ein und befolgen Sie das vorgegebene Arbeitsverfahren und entsprechende Anweisungen.
  • Setzen Sie Sicherheitseinrichtungen ein und tragen Sie die Persönliche Schutzausrüstung.
  • Das verwendete Gerüstsystem zu kennen ist Voraussetzung. Das Gerüst muss gemäss den Vorgaben des Herstellers auf- und abgebaut werden. Wenn Sie keine genügenden Kenntnisse haben, verlangen Sie eine Instruktion.

Rechtliche Grundlagen

  • Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG) Art. 82   Pflichten des Arbeitgebers
  • Verordnung über die Unfallverhütung (VUV) Art. 6   Information und Anleitung der Arbeitnehmer
  • Verordnung über die Unfallverhütung (VUV) Art. 32a   Verwendung von Arbeitsmitteln
  • Bauarbeitenverordnung (BauAV) Art. 3   Planung von Bauarbeiten
  • SIA-Norm 118 Art. 104   Sicherheit der am Bauwerk Beschäftigten
  • Verordnung über die Unfallverhütung (VUV) Art. 11   Pflichten des Arbeitnehmers

 

 

[Weiterführende Atome]

Sichere Arbeitsgerüste [HTML Atom]

Fassadengerüste. Sicherheit bei der Montage und Demontage [44078]

Sichere Gerüste – sicher montiert [DVD 378]