Präventionsmodul «Musik und Hörschäden»

Kurzbeschrieb
An lauten Arbeitsplätzen ist der Schutz des Gehörs fast überall selbstverständlich. Doch das Gehör ist in der Freizeit genauso gefährdet. Die Teilnehmenden erfahren das Wichtigste über die Akustik, das Gehör und wie man dieses am besten schützt.

Das Modul kann nur mit einer Fachperson der Suva durchgeführt werden.
Ziel
Dieses Modul hat zum Ziel, die Mitarbeitenden für die Gefahren von zu hoher Schallbelastung in der Freizeit zu sensibilisieren.
Junge mit Kopfhörer streckt die Arme in die Luft.
Rahmenbedingungen im Überblick
  • Für den Theorieteil: Raum mit Stühlen für alle Teilnehmenden, Computer, Beamer, Tonanlage und Leinwand
  • Für den Praxisteil: Sitzungszimmer mit Tischen und Stühlen für vier Personen
  • Dauer Schulung circa eine Stunde
  • Maximale Gruppengrösse 40 Personen. Für den Praxisteil werden Vierergruppen gebildet
Inhalt

Theorie

  • Basiswissen über das Gehör
  • Lautstärke und Schallpegel
  • Wann ist es für das Gehör zu laut? Wann ist Ihr Gehör in Gefahr?
  • Wie kann ich mich schützen?

Praxis

  • Lautstärketest: Wie laut hören Sie Musik im Kopfhörer?
  • Einfacher Hörcheck: Wie gut hören Sie?
  • Gehörschaden-Simulation: Wie klingt ein Hörschaden?
  • Lautstärkemessung an eigenem Abspielgerät.

Material und Kosten

Kosten

zzgl. Spesen und MWST

Offerte anfordern