Suva-Gutachten-Clearing Jahresbericht 2018

Patrik Leu

Die Gutachten-Clearingstelle der Suva hat im Jahr 2018 insgesamt 271 Aufträge an Gutachterstellen erteilt. Es handelte sich in 38 % der Fälle um interdisziplinäre, in 62 % um monodisziplinäre Begutachtungen. Bei den monodisziplinären Gutachten ging es in rund 60% um chirurgische oder orthopädische Fragen (siehe Verteilung nach Fachrichtungen in Abb.). Bei den interdisziplinären Begutachtungen standen in 51 % chirurgisch-orthopädische, in 28 % neurologische und in jeweils 7 % rheumatologische sowie psychiatrische Probleme im Vordergrund.

Die im Berichtsjahr für die Suva tätigen Gutachterstellen erhielten durchschnittlich 2.85 Begutachtungsaufträge. In 116 Fällen handelte es sich bei den Auftragnehmern um niedergelassene Fachärzte. Insgesamt 155 Aufträge gingen an Institute oder Kliniken. Davon wurden 47 an ein einzelnes Universitätsinstitut, 24 bzw. 14 Aufträge an zwei Gutachteninstitute und die weiteren 70 Aufträge an verschiedene Stellen vergeben.

Die Review der Gutachten durch Fachärzte der Suva-Versicherungsmedizin ergab in 93 % eine gute bis sehr gute Qualität. In 5 % wurde das Gutachten als genügend und in 2 % als mangelhaft beurteilt.

Das Einholen des rechtlichen Gehörs dauerte in den Vorjahren pro Fall durchschnittlich 55 Tage. Nachdem die Sachbearbeitenden der Clearingstelle die Kompetenz erhalten hatten, die erforderlichen Abklärungen direkt zu tätigen, reduzierte sich die durchschnittliche Bearbeitungszeit auf 35 Tage.

Monodisziplinäre Gutachten 2018
nach Fachrichtungen (%)

Korrespondenzadresse

  • Patrik Leu
    Patrik Leu
    Leiter Suva-Gutachten-Clearing
  • Direkt: +41 41 419 54 41