Defibrillator

Empfehlungen zum Einsatz von Defibrillatoren (AED)

  • Automatische Externe Defibrillatoren (AED) werden bei Notfällen mit Herz-Kreislauf-Stillstand eingesetzt.
  • Betten Sie die Bereitstellung und den Einsatz des Defibrillators in das allgemeine betriebliche Notfallkonzept ein und stellen Sie die notwendige medizinische Kontrolle sicher.
  • Auch Personen ohne fachspezifische Kenntnisse sind in der Lage, einen modernen Defibrillator erfolgreich einzusetzen.

Einsatz und Funktionsweise

  • Automatische Externe Defibrillatoren (AED) – auch Laiendefibrillatoren genannt – sind Geräte, die bei Notfällen mit Herz-Kreislauf-Stillstand eingesetzt werden.
  • Durch einen dosierten elektrischen Stromstoss, die sogenannte «Defibrillation», kann das lebensbedrohliche Kammerflimmern des Herzens behoben und die Herztätigkeit wieder normalisiert werden.
  • Ursachen für den Herz-Kreislauf-Stillstand können ein vorausgehender Herzinfarkt oder eine Herzrhythmusstörung sein.

Anwendung im Betrieb

  • Defibrillatoren sind einfach zu bedienen und erhöhen die Überlebenschancen der Betroffenen bei rascher Anwendung deutlich.
  • Auch Personen ohne fachspezifische Kenntnisse sind in der Lage, einen modernen Defibrillator erfolgreich einzusetzen.
  • Allerdings müssen die Betriebe die Bereitstellung und den Einsatz des Defibrillators in das allgemeine betriebliche Notfallkonzept einbetten und die notwendige medizinische Kontrolle sicherstellen.

Eine Liste zertifizerierter Ausbildner für die Wiederbelebung des Herz-Lungen-Systems (Cardio-Pulmonale Reanimation) und für den Einsatz des AED finden Sie auf der Seite von SRC (Swiss Resuscitation Council) 

Beschaffung, Unterhalt und Einsatz

Defibrillatoren (AED) werden von der schweizerischen Herzstiftung für die folgenden Betriebe und Institutionen propagiert:

  • Feuerwehr und Polizei
  • Transportunternehmen
  • Bahn-, Flug- und Schifffahrtsgesellschaften, Carunternehmen
  • Firmen (betriebsärztliche Dienste), öffentliche Verwaltungen
  • Schulen, Universitäten
  • Einkaufszentren, Warenhäuser
  • Hotels und Restaurants
  • Grossanlässe (Sportveranstaltungen, Konzerte usw.)
  • Freizeitbetriebe (Badeanstalten, Casinos, Kinos, Diskotheken usw.)

Weitere Informationen