Ein Lastwagenladekran

Sicheres Bedienen von Lastwagenladekranen mit einer Auslegerlänge von höchstens 22 Metern und einem Lastmoment von höchstens 400 000 Nm.

  • Für Lastwagenladekrane ist eine Kranausbildung erforderlich.
  • Die Ausbildung hilft Ihnen dabei, beim Befördern von Lasten Unfälle zu vermeiden.

Machen Sie eine Kranausbildung

Auch Bedienpersonal von Lastwagenladekranen mit einer Auslegerlänge von höchstens 22 Metern und einem Lastmoment von höchstens 400 000 Nm (40 mt) muss in der sicheren Bedienung des Krans ausgebildet sein.

Anforderung an die Ausbildung

Erforderlich ist eine dokumentierte, theoretische und praktische Ausbildung mit Lernerfolgskontrolle.

Die Anforderungen an die Ausbildung können vom Factsheet Ausbildung Industriekrane abgeleitet werden (siehe link zum Dokument ganz unten auf dieser Seite). Zusätzliche Lastwagenladekran spezifische Ausbildungsinhalte sind (nicht abschliessend):

  • Kran aufstellen
  • Kran zusammenlegen
  • korrekte Abstützung
  • ausreichende Fundation
  • Sicherheitsabstände zu Hindernissen und elektrischen Freileitungen

Hinweis: Auf dem Markt werden CZV-Kurse für Bedienpersonal von Lastwagenladekranen angeboten.

Achtung bei zusätzlich montierbaren Auslegerverlängerungen

Speziell sind Lastwagenladekrane, bei denen nur aufgrund einer zusätzlich montierbaren Auslegerverlängerung, eine Auslegerlänge von mehr als 22 Metern möglich wird.

Ist die zusätzliche Auslegerverlängerung montiert, gilt der Lastwagenladekran als Fahrzeugkran (Kategorie A) und es besteht eine Ausweispflicht gemäss der Kranverordnung.