titel-sichere-lehrzeit-bereichstrenner.jpgSichere Lehrzeit

Das Gehirn von Jugendlichen ist eine Dauerbaustelle

  • Die Jugendlichen ticken definitiv anders als Erwachsene. Hyperaktives Verhalten, Defizite in der Aufmerksamkeitssteuerung und ein Übermass an Emotionen: das macht die Zusammenarbeit für Lernende und Berufsbildner nicht immer einfach.
  • Dank der Hirnforschung weiss man, dass in der Pubertät das Hirn stark umgebaut wird.
  • Professor Dr. Lutz Jäncke legt in sechs Sequenzen spannend, gut verständlich und für den Alltag nützlich dar, wie Sie vertrauensvolle Beziehungen mit Ihren Lernenden – auch in schwierigen Situationen – aufbauen können. Dies erleichtert die Zusammenarbeit und stärkt die Wirkung der Präventionsarbeit.

Prof. Dr. Lutz Jäncke – Psychologisches Institut, Universität Zürich

Autoplay
Weshalb sind Berufsbildner für Jugendliche so wichtig?

 

1:45
Was zeichnet einen guten Berufsbildner aus?

 

0:53
Wie stellt man sicher, dass Regeln eingehalten werden?

 

2:14
Ticken Jugendliche anders?

 

2:31
Raus aus der Familie, rein in die Gruppe

 

2:08
Wie kann man Jugendliche motivieren «Nein» zu sagen, wenn es gefährlich wird?

 

2:49