Rundholzlager im Wald

Ausbildung für die Verwendung von Holzschutzmitteln

  • Die Verwendung von Holzschutzmitteln ist eine besondere Gefahr. Deshalb ist eine Ausbildung notwendig.
  • Diese kann während der Berufsausbildung oder durch eine spezifische Ausbildung erworben werden.

Grundsätze

Für die berufliche oder gewerbliche Verwendung von Holzschutzmitteln ist eine Fachbewilligung notwendig.

Erforderliche Ausbildung

Die Fachbewilligung für die Verwendung von Holzschutzmitteln kann während der Berufsausbildung oder durch eine spezifische Ausbildung mit abschliessender Prüfung erworben werden (siehe BAFU, Fachbewilligungen ).

Ausbildungsnachweis

Das BAFU führt eine Liste mit anerkannten Ausbildungsabschlüssen .

Ausbildungsinstitutionen

Das BAFU führt eine Liste der anerkannten Trägerschaften und Prüfstellen .

Auskunft/Referenzen

  • Bundesamt für Umwelt Abt. Stoffe, Boden, Biotechnologie

Rechtsgrundlagen (Gesetze, Verordnungen) und technisches Regelwerk

  • Verordnung über die Unfallverhütung (VUV), SR 832.30, Art. 7  und Art. 8  
  • Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung (ChemRRV), SR 814.81, Art. 7-12  
  • Verordnung des UVEK über die Fachbewilligung für die Verwendung von Holzschutzmitteln (VFB-H), SR 814.812.37