Die Arbeit mit Sprengstoffen an Lawinen ist gefährlich und erfordert eine entsprechende Ausbildung.

Ausbildung für das Sprengen von Lawinen

  • Das Sprengen von Lawinen stellt eine besondere Gefahr dar. Deshalb braucht es dazu eine Spezial-Sprengbewilligung.
  • Jugendlichen unter 18 Jahren ist es nicht erlaubt, Sprengungen von Lawinen durchzuführen.

Grundsätze

Die Arbeit mit Sprengstoffen an Lawinen ist gefährlich und erfordert eine entsprechende Ausbildung. Jugendlichen dürfen solche gefährliche Arbeiten nicht ausführen.

Erforderliche Ausbildung

Voraussetzung für das Sprengen von Lawinen ist das Absolvieren einer Patrouilleurausbildung (Zentralkurse A und B sowie Lawinensprengkurs).

Ausbildungsnachweis

Die erfolgreich absolvierte Ausbildung führt zur Spezial-Sprengbewilligung.

Ausbildungsinstitution

Auskunft

Siehe Ausbildungsinstitution und

Rechtsgrundlagen (Gesetze, Verordnungen) und technisches Regelwerk

  • Verordnung über die Unfallverhütung Art. 8  Vorkehren bei Arbeiten mit besonderen Gefahren
  • Sprengstoffgesetz Art. 14  Ausweis
  • Sprengstoffverordnung Art. 52  Einträge