Quellen mit geringer Aktivität - SPQ

Beschreibung:

Der Kurs dient der Ausbildung von Strahlenschutz-Sachverständigen, die in ihrem Betrieb verantwortlich sind für den Einsatz von geschlossenen Strahlenquellen geringer Aktivität (z.B. Elektroneneinfang-Detektoren, Strahlenquellen im Förder- oder Umlaufseil von Seilbahnen, Fluoreszenzspektrometer, etc.). Es wird der gemäss Strahlenschutzverordnung notwendige "Sachverstand" vermittelt.
Falls ein Betrieb neben Strahlenquellen geringer Aktivität auch Röntgenanlagen mit Vollschutzeinrichtung, Gepäckröntgenanlagen, Röntgenanlagen in geschlossenen Systemen oder Elektronenschweissanlagen bewilligt hat, gilt der Kurs für diese Anwendungen ebenfalls als Nachweis des Sachverstands.

Art der Veranstaltung:

Strahlenschutzkurs

Zielgruppe:

Strahlenschutz-Sachverständige beim Einsatz von geschlossenen Strahlenquellen geringer Aktivität.

Ausbildungsziel:

Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer sollen den Bewilligungsinhaber und das Personal über Strahlung, Radioaktivität und Strahlenschutz informieren können sowie alle Aufgaben des Sachverständigen nach den geltenden Vorschriften und dem Stand des Wissens lösen können.

Voraussetzung für die Teilnahme:

Umrechnen von Einheiten

Dauer:

1 Tag

Inhalte:
  • physikalische Grundlagen
  • biologische Wirkung auf den Menschen
  • gesetzliche Bestimmungen
  • praktische Übungen / Schutzmassnahmen

Kursdaten und Veranstaltung