Röntgenanlagen und Beschleuniger - SPA

Beschreibung:

Der Kurs dient der Ausbildung von Strahlenschutz-Sachverständigen im Arbeitsbereich "Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung". Dies betrifft insbesondere den Handel und Umgang mit:

  • Röntgenanlagen für Durchstrahlungsprüfungen in einem Bestrahlungsraum
  • Röntgenanlagen für die Durchleuchtung von Werkstoffen
  • analytischen Röntgenanlagen ohne Vollschutz
  • Röntgenblitzanlagen
Art der Veranstaltung:

Strahlenschutzkurs mit Praktikum

Zielgruppe:

Sachverständige in deren Verantwortungsbereich mit Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung umgegangen wird (Handel, Service, Verwendung). Ausnahme: Für Sachverständige, die verantwortlich für die Installation und den Service von medizinischen Röntgenanlagen sind, bietet das PSI einen speziellen, von der Aufsichtsbehörde anerkannten Kurs an.

Ausbildungsziel:

Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer sollen den Bewilligungsinhaber und das Personal über Strahlung und Strahlenschutz informieren können, sowie alle Aufgaben des Sachverständigen nach den geltenden Vorschriften und dem Stand des Wissens lösen können.

Voraussetzung für die Teilnahme:
  • Umrechnen von Einheiten
  • Auflösen von Gleichnungen
Dauer:

2 Tage

Inhalte:
  • Physikalische Grundlagen
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Messgeräte, Dosis, Dosisleistung, Abschirmung
  • Bewilligungsverfahren
  • Wirkung auf den Menschen
  • Anwendungen

Kursdaten und Veranstaltungen