Propfen

Gehörschutz-Check Präventionsmodul

Wer bei starkem Lärm Gehörschutzpfropfen verwendet, ist nicht unbedingt vor einem Gehörschaden geschützt. Denn in der Praxis erreichen die Pfropfen bei weitem nicht die gleiche Schutzwirkung wie bei der Typenprüfung im Labor mit geübten Versuchspersonen. Nur eine Messung am Anwender zeigt, bis zu welchem Lärmpegel der Schutz ausreicht.
Genau diese Möglichkeit bietet der Gehörschutz-Check der Suva. Er besteht aus einem Notebook und einem speziellen digitalen Kopfhörer.

Suva-Gehörschutzcheck der Suva

Gehörschutz-Check installiert

Ziele

Ihre Mitarbeitenden wissen, wie sie die Gehörschutzpfropfen richtig einsetzen und bis zu welchem Lärmpegel sie damit geschützt sind.

Zusätzlich erhalten die Mitarbeitenden einen ersten Hinweis auf ihr Hörvermögen.

Zielgruppe
  • Alle Ihre Mitarbeitenden, die mit Gehörschutzpfropfen arbeiten.
Rahmenbedingungen
  • Vorbereitung: 60 Minuten (einmalige Installation und Testen)
  • Durchführen: 15 - 25 Minuten pro Person
  • Ort: ruhiges Büro, keine Störung
  • Gruppengrösse: jede Person einzeln (ca. 30 Personen pro Tag)
  • Durchführungsart: Do it yourself
  • Kosten: kostenfrei. Sie erhalten den Gehörschutz-Check in einer kompakten Box, die Sie nach dem Einsatz portofrei an die Suva zurücksenden.
Vorgehen
  • Mitarbeitende anhand der Videos «Schütz Dein Gehör» instruieren, wie sie den Gehörschutz richtig tragen. Die Videos sind auf der Seite «Den Gehörschutz richtig tragen» zu finden (Link ganz unten auf dieser Seite).
  • Ausleihmodul bei der Suva bestellen
  • Zugesendetes Notebook von der Suva starten (das Programm startet automatisch)
  • USB-Speicherstick des Betriebs bereitlegen
  • Mitarbeitende instruieren
  • Gemäss Angaben des Programms (auf Notebook) vorgehen. In einem ruhigen Raum misst die Testperson zuerst ihre Hörschwelle ohne Gehörschutz. Die Hörschwelle entspricht dem leisesten Tonsignal, das die untersuchte Person gerade noch hören kann. Danach wiederholt sie diese Messung mit eingesetzten Gehörschutzpropfen. Die festgestellte Differenz entspricht der Schutzwirkung (Dämmung) der Gehörschutzpfropfen.
  • Zwei unterschiedliche Berichte werden auf dem USB-Speicherstick des Betriebs gespeichert: Einer für den Arbeitnehmenden (mit Audiogramm) und einer ist für den Sicherheitsbeauftragten (ohne Audiogramm). Auf dem Notebook bleibt nur ein anonymes Protokoll. Dieses hält den Zeitpunkt des Tests, den Typ des Gehörschutzes und die gemessene Dämmwirkung fest. Der Datenschutz ist so gewährleistet.

Kompakte Box für den Versand

Kompakte Box für den Versand: 40x30x25 cm und 4,5 kg

Gehörschutzcheck verpackt, die Rücksendung ist portofrei.

Gehörschutz-Check verpackt, die Rücksendung ist portofrei.

Ausleihmodul