3 Männer machen Übungen am Arbeitsplatz

move@work Präventionsmodul

Einseitige Körperhaltungen wie langes Sitzen oder Stehen, hohe physische Belastungen sowie repetitive Tätigkeiten können zu Fehlbelastungen führen und verursachen kurz- oder längerfristig Beschwerden. Durch das Modul «move@work» erfahren die Teilnehmenden, warum eine gute Vorbereitung und ausgleichende Bewegung am Arbeitsplatz wichtig sind. Sie lernen einfache, aber wirksame Übungen kennen, die sie am Arbeitsplatz durchführen können.

Durch verschiedene Übungssets eignet sich das Präventionsmodul sowohl für Büro- als auch gewerbliche und industrielle Arbeitsplätze.

Im Video erfahren Sie mehr zum Präventionsmodul move@work.

Programm «Warm up» und «Vielsitzer»

Autoplay
Das sagt der SiBe

zum «warm up» Programm

0:23
Das sagt Lea Sprunger

zum «warm up» Programm

0:41
Das sagt der Mitarbeiter

zum «warm up» Programm

0:46
Das sagt der Chef

zum «warm up» Programm

0:44
Das sagt der Arzt

zum «warm up» Programm

0:52
Das sagt Lea Sprunger

zum Vielsitzer Programm

0:38
Das sagt die Mitarbeiterin

zum Vielsitzer Programm

0:48
Das sagt der Arzt

zum Vielsitzer Programm

0:47
Rahmenbedingungen/Inhalt für Mitarbeiterschulung
  • Dauer der Mitarbeiterschulung 90 Minuten pro Gruppe à maximal 12 Personen 
  • Maximal 4 Gruppen pro Tag
  • Aufwärm- und oder Ausgleichsübungen am Arbeitsplatz
Rahmenbedingungen/Inhalt für Schulung von Multiplikatoren
  • Dauer der Schulung ein halber Tag (3.5 h)
  • Einführung zu Körper und Arbeit
  • Grundlagen Aufwärm- und Ausgleichsübungen
  • Umsetzung planen, durchführen und auswerten

Mit Fachperson

Das Modul kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Für die Durchführung braucht es eine Fachperson der Suva.

Weitere Einsatzmittel zur Kampagne finden Sie unter der Themenseite

Bewegung