Unordnung im Büro kann zu fiesen Stolperfallen für Ihre Arbeitskolleg/-innen führen – auch für Sie!

PR-Bericht: Wenn Gegenstände zu Stolperfallen werden

Stolpern hat schwerwiegende Folgen

Jedes Jahr verunfallen rund 190 000 Menschen, weil sie stolpern oder stürzen. Stolpern mag zwar harmlos klingen, die Folgen solcher Unfälle sind aber für die Betroffenen oft schwerwiegend. Eine Hauptursache für Stolperunfälle sind herumliegende Gegenstände.

Gefährliche Nachlässigkeit

Hand aufs Herz: Sind Sie eher ein Ordnungsfanatiker oder ein Mensch, der sich im kreativen Chaos wohl fühlt? Die Wahrheit liegt wohl für die meisten von uns irgendwo dazwischen. Wahrscheinlich hat jeder schon einmal irgendwo etwas herumstehen oder -liegen lassen, um es später gleich wegzuräumen. Solche Unachtsamkeit oder Nachlässigkeit kann verhängnisvolle Folgen haben. Dann nämlich, wenn ein Kollege/eine Kollegin über den herumliegenden Gegenstand stolpert und sich dabei verletzt. Wer sich dieser Verantwortung für sich und andere bewusst ist, sollte die folgenden Tipps konsequent befolgen.

Halten Sie Ordnung

Sind Sie auch schon fast über einen herumliegenden Gegenstand gestolpert und haben diesen aus Gründen der Zeitnot oder Bequemlichkeit nicht weggeräumt, sondern gleich wieder vergessen? Sie hatten Glück. Für die nächste Person, welche dieser Stolperfalle begegnet, kann diese zum Verhängnis werden. Schliessen Sie Schubladen und Schranktüren und räumen Sie auch kleine Hindernisse immer sofort weg. Damit niemand über Ihre Unordnung stolpert.

Beheben oder melden Sie Stolperfallen sofort

Ob bei der Arbeit oder in der Freizeit – Melden Sie Stolperfallen, die Sie nicht selber beseitigen können dem Hauswart und verlangen Sie, dass die Stolperfallen weggeräumt werden. Fragen Sie bei Bedarf nach oder lassen Sie sich informieren, wenn die gemeldete Stolperfalle beseitigt worden ist.

Sorgen Sie immer für gute Sicht

Stolperfallen lassen sich nur bei guten Lichtverhältnissen erkennen. Schalten Sie deshalb in der Dämmerung und Dunkelheit wenn immer möglich das Licht ein.

Benutzen Sie Ihr Smartphone beim Gehen nur als Telefon

SMS schreiben beim Gehen? Eine schlechte Idee. Ihre Aufmerksamkeit wird durch das Schreiben einer SMS so stark beansprucht, dass Sie Stolperfalle nicht mehr wahrnehmen und erkennen können.

Machen Sie andere auf unordentliches Verhalten aufmerksam

Es geht nicht darum, den Aufpasser zu spielen oder rumzunörgeln. Aber wer einen Gegenstand sieht, den jemand hat herumstehen lassen, sollte die Person freundlich bitten, den Gegenstand wegzuräumen und auf die Stolpergefahr für andere hinweisen. Denn allzu oft sind wir uns der Verantwortung für andere nicht bewusst.