Gut geschützt im Forst arbeiten

Trotz aller Vorsichtsmassnahmen können Unfallgefahren und Gefährdungen für die Gesundheit nie ganz ausgeschlossen werden. Deshalb ist es Ihre Aufgabe, dafür zu sorgen, dass Ihre Mitarbeitenden bei gefährlichen Arbeiten im Forst immer die persönliche Schutzausrüstungen (PSA) tragen.

Bei Forstarbeitenden besteht die persönliche Schutzausrüstung aus den folgenden Teilen:

Die Kosten für die Ausrüstung trägt der Arbeitgeber.

Rechtliche Grundlage

Verordnung über die Unfallverhütung (VUV) Art. 5  , Art. 11   und Art. 38