Lehrzeit Erlebnis-Parcours Lernen Fussball Brille Unterricht

Erlebnis-Parcours für eine sichere Lehrzeit 8 Stationen für Unfallprävention bei der Arbeit und in der Freizeit

Mit dem Parcours erleben Sie mit Ihren Lernenden, weshalb Ablenkung, Multitasking, Ignorieren von Regeln, Nichttragen der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) am Arbeitsplatz oder den Velohelm zu Hause lassen zu schlimmen Unfälle führen können. Auch «STOPP» sagen bei Gefahr und Selbstüberschätzung werden thematisiert. Die Kenntnisse aus dem Erlebnis-Parcours können Sie als Berufsbilder/Berufsschullehrer anschliessend im Betrieb mit Ihren Lernenden umsetzen. Und die Lernenden werden auf dem Parcours auch für Sicherheitsaspekte in der Freizeit sensibilisiert.

Allgemeine Rahmenbedingungen

für Betriebe

  • Der Erlebnis-Parcours kann nur mit einer Fachperson der Suva durchgeführt werden und wird ab 50 Lernenden zur Verfügung gestellt. Die Berufsbildner nehmen am Parcours auch teil.
  • Die Transportkosten übernimmt die Suva.
  • Die Kosten für das Tageshonorar der Fachperson (1200.– Franken exkl. Spesen) und zuzüglich eine Vorbereitungspauschale trägt der Betrieb.
  • Die Planung rechtzeitig mit der Suva – mindestens zwei Monate im Voraus – angehen.

für Berufsschulen

  • Der Erlebnis-Parcours für eine sichere Lehrzeit kann nur mit einer Fachperson der Suva durchgeführt werden und wird ab 150 Lernenden zur Verfügung gestellt. Die Berufsfachschullehrer nehmen am Parcours auch teil.
  • Kosten für die Fachperson: pro Tag ca. 400.– Franken, exkl. Spesen, zzgl. Transportkosten.
  • Falls die Suva die Kampagne «Sichere Lehrzeit» im allgemein bildenden Unterricht (ABU) oder im Sportunterricht vorstellen darf, entfallen die Transportkosten. Diese Möglichkeit wird im persönlichen Gespräch mit den Interessenten erläutert.
  • Die Planung rechtzeitig mit der Suva – mindestens zwei Monate im Voraus – angehen.

Dauer und Gruppengrösse

für Betriebe

  • Dauer der Veranstaltung: ca. 60 Minuten pro Schulung (max. 6 Schulungen pro Tag)
  • Maximale Gruppengrösse: 12 Lernende inkl. Berufsbildner pro Schulung.

für Berufsschulen

  • Dauer der Veranstaltung: ca. 60 Minuten pro Schulung (max. 6 Schulungen pro Tag).
  • Maximale Gruppengrösse: 12 Lernende inkl. Berufsfachschullehrer pro Schulung.
  • Je nach Bedarf können Berufsfachschullehrer in einer stündigen Schulung befähigt werden, ebenfalls eine Gruppe zu führen. So können zwei Gruppen zu je 12 Teilnehmenden gleichzeitig betreut werden.

Raumbedarf und Infrastruktur

  • Stellfläche für den Parcours: min. 150 Quadratmeter
  • Raumhöhe: mind. 3.50 m.
  • Stromanschluss: 230 V.
  • Anlieferung der Elemente mit Paletten-Rolli (Breite: 80 cm, Länge: 130 cm, Höhe: 195 cm).

Inhalt

  • Parcours unter der Anleitung der Fachperson (Moderator) absolvieren und anschliessend das Erlebte besprechen.
  • Abgabe eines kleinen Geschenks.

Die 8 Stationen im Detail

Interessiert? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail. Gerne werden wir Sie anschliessend kontaktieren und das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen.

  • Suva, Präventionsmodule