Mann an PC/Laptop studiert

Gefahren-Portfolio

  • Die Methode «Gefahren-Portfolio» verschafft einen Überblick über das Gefahrenpotenzial im Betrieb.
  • Die Methode eignet sich grundsätzlich für alle Betriebe und Branchen.

Gefahren erkennen, beurteilen und beheben

Mit Hilfe des Gefahren-Portfolios können Sie:

  • die Gefahren im Betrieb systematisch erfassen und einen Überblick über die vorhandenen Gefahren gewinnen
  • beurteilen, in welcher Priorität die verschiedenen Gefahren behandelt werden müssen
  • erkennen, wann eine Risikobeurteilung durchzuführen ist
  • entscheiden, ob im Betrieb das nötige Fachwissen zur Behebung der Gefahren vorhanden ist oder ob Spezialisten der Arbeitssicherheit beizuziehen sind.

Das Gefahren-Portfolio eignet sich grundsätzlich für alle Betriebe und Branchen. Eine erfolgreiche Anwendung dieser Methode setzt jedoch einiges an Grundwissen voraus. Fehlt dieses Grundwissen, ist bereits für das Erstellen des Gefahren-Portfolios ein Spezialist der Arbeitssicherheit beizuziehen.

Systemanforderungen

Folgende Systemanforderungen sind für die Installation und Verwendung der Software «Gefahren-Portfolio» notwendig:

  • Windows XP oder höher
  • Office 2000 bis 2010 (Bei Office 2013 können sich Probleme beim Generieren des Gefahren-Portfolios ergeben)
  • volle Administratorenrechte für die Installation