Militärversicherung und Suva St. Gallen unter einem Dach

Ungewöhnliche Umzugsaktion heute in St. Gallen: Per Kran verlegte die Militärversicherung ihre Büros in die Suva-Agentur. Damit wird die Integration auch räumlich spürbar.

Seit dem 1. Juli 2005 führt die Suva im Auftrag des Bundes auch die Militärversicherung (MV). Um die Synergien optimal zu nutzen, lag der Schluss nahe, die beiden Versicherungen auch räumlich zusammenzulegen. Denn Unfall- und Militärversicherung sind in vieler Hinsicht ähnlich ausgestaltet.
Umfassende Vorarbeiten
Für die räumliche Zusammenlegung von MV und Suva St. Gallen waren zahlreiche Vorarbeiten nötig. So mussten im Suva-Gebäude bestehende Räumlichkeiten zu Büros umgebaut werden. Da sich die bisherigen Gebäude der Militärversicherung und der Suva gegenüberlagen und durch eine Strasse getrennt waren, kam die unkonventionelle Idee auf, die Züglete mit einem Kran auszuführen. Sämtliche Büromöbel und alles Bürozubehör überquerten so in luftiger Höhe die Unterstrasse.

Die 27 Mitarbeitenden der MV und die rund 90 Mitarbeitenden der Suva St. Gallen – davon 8 Lernende - arbeiten nun im selben Bürohaus. „Die räumliche Nähe ermöglicht nicht nur fachlich wichtige, sondern auch menschlich wertvolle Begegnungen“, sagte Willi Kleeli, Leiter der Suva St. Gallen. Folge dieses Zusammenspiels ist u.a., dass die Militärversicherung bei der Schadenerledigung das New Case Management (NCM) der Suva übernommen hat. Das NCM ist eine Methode, die darauf abzielt, Verunfallte oder Erkrankte, die in eine schwierige berufliche, finanzielle oder soziale Lage geraten, durch gezielte Unterstützung wieder in den Erwerbsprozess zu integrieren.

Formell dokumentiert wird der Umzug der Militärversicherung St. Gallen durch das Aufziehen der Schweizerfahne am MV-Haus am Samstag, 4. November 2006. Um 18.15 Uhr wird sie offiziell eingezogen, zu den Klängen des Fahnenmarsches, gespielt vom Inspektionsspiel Herisau. Anschliessend wird sie zum Suva-Haus an der Unterstrasse 15 getragen und dort wieder gehisst.
Die Militärversicherung
Die Agentur St. Gallen ist eine von vier Agenturen der Militärversicherung. Sie ist zuständig für die Kantone AI, AR, GL, GR (ohne italienischsprachigen Teil), NW, OW, SG, SH, SZ, TG, UR, ZG und ZH. Die Militärversicherung beschäftigt derzeit gesamtschweizerisch 118 Mitarbeitende. Im Jahr 2005 verzeichnete die Militärversicherung insgesamt 34'602 neu registrierte Fälle von im Dienst verunfallten und erkrankten Personen. Die gesamten Versicherungsleistungen betrugen 211.7 Millionen Franken. Die Militärversicherung ist die älteste Sozialversicherung der Schweiz, der erste Verfassungsartikel datiert von 1874. Versichert sind Personen, die obligatorisch oder freiwillig Militär-, Zivilschutz- oder Zivildienst leisten. Ebenfalls versichert sind die Mitarbeitenden des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe und Personen, die an friedenserhaltenden Aktionen des Bundes im Ausland teilnehmen.
Kontakt für Medienschaffende:
Willi Kleeli, Leiter Suva St. Gallen, Unterstrasse 15, 9001 St. Gallen, Tel. 071 227 73 73, Fax 071 227 73 77,willi.kleeli@suva.ch 

Erich Wiederkehr, Public Relations Suva, Fluhmattstrasse 2, 6002 Luzern, Tel. 041 419 56 23, erich.wiederkehr@suva.ch 

* * *

Die Suva ist ein selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts und versichert rund 100'000 Unternehmen bzw. 1,8 Millionen Berufstätige und Arbeitslose gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Im Auftrag des Bundes führt sie auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Ihre Kunden können kompetente, ergebnisorientierte Arbeit und eine faire, zuvorkommende Behandlung erwarten. Die Suva arbeitet selbsttragend, ohne Subventionen. Gewinne kommen den Versicherten zugute. Im Verwaltungsrat sind Arbeitgeber, Arbeitnehmer und der Bund vertreten.