Suva wirbt mit Ostereiern für das Velohelm-Tragen

Heute sind Osterhasen der besonderen Art unterwegs: sie verteilen in den grösseren Schweizer Städten über 20'000 Ostereier, die mit einer Präventionsbotschaft bedruckt sind. Damit wirbt die Suva auf unkonventionelle und sympathische Art für das freiwillige Velohelmtragen.

In Zürich, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, St.Gallen, Genf und Lausanne verteilen heute radelnde Osterhasen über 20'000 bedruckte Ostereier an die Passanten. Auf jedem Ei ist kunstvoll ein menschliches Gesicht aufgedruckt sowie die Präventionsbotschaft „Ihr Kopf ist zerbrechlich: Velohelm tragen.“ Neben prägnanten und vielfach preisgekrönten Plakatkampagnen überrascht die Suva regelmässig mit unkonventionellen Massnahmen abseits der bekannten Werbekanäle. Dabei ist die Absicht klar: „Es ist uns wichtig, Prävention mit einem Augenzwinkern und nicht mit dem Drohfinger zu betreiben“, sagt Susan Huber, verantwortlich für Kommunikation und Marketing beim Bereich Freizeitsicherheit der Suva.
Erfolgreiche Velohelmkampagne
Im Jahr 1987 lancierte die Suva erstmals eine Velohelm-Kampagne, um etwas gegen die zahlreichen Velounfälle mit schweren Schädel-/Hirnverletzungen zu unternehmen. Die gemeinsame Kampagne der Suva und der Beratungsstelle für Unfallverhütung, bfu, zeigt Wirkung: Die Helmtragquote ist innerhalb von 20 Jahren von 4 auf 39 Prozent gestiegen. Die Suva unternimmt seit jeher grosse Anstrengungen, Unfälle zu verhindern. Neben der Prävention von Berufsunfällen nehmen die Aktivitäten für eine sichere Freizeit einen hohen Stellenwert ein. Dabei gilt es, menschliches Leid zu verhindern, aber auch Kosten zu reduzieren. Ein Velounfall mit Schädel-/Hirnverletzungen kommt die Versicherung auf 55'000 Franken zu stehen, ein Velounfall ohne Schädel-/Hirnverletzungen auf 6'000 Franken.
Auskunft an Medienschaffende erteilt:
Suva, Public Relations, Barbara Salm Fluhmattstrasse 1, 6002 Luzern
Tel: 041 419 5025; Fax: 041 419 60 62, barbara.salm@suva.ch 

* * *

Die Suva ist ein selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts und versichert rund 100'000 Unternehmen bzw. 1,8 Millionen Berufstätige und Arbeitslose gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Im Auftrag des Bundes führt sie auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Ihre Kunden können kompetente, ergebnisorientierte Arbeit und eine faire, zuvorkommende Behandlung erwarten. Die Suva arbeitet selbsttragend, ohne Subventionen. Gewinne kommen den Versicherten zugute. Im Verwaltungsrat sind Arbeitgeber, Arbeitnehmer und der Bund vertreten.