Schlüsselpositionen wurden neu besetzt

Der Verwaltungsausschuss der Suva hat an seiner Sitzung vom Mittwoch, 18. April, zwei neue Abteilungsleitende gewählt: Denise Rüegg wird ab 1. Mai 2007 die Abteilung Medizinaltarife leiten, Hans-Joachim Gerber die Abteilung Unternehmensentwicklung.

Die neue Abteilungsleiterin Medizinaltarife arbeitet seit 2004 bei der Suva. Zuletzt war sie Leiterin des Bereichs ambulante Tarife. Die 39-jährige Denise Rüegg hat die Schulen in Grenchen und Solothurn (Matura) besucht und anschliessend in Sierre das Diplom als Tourismusfachfrau HF erworben. Zwischen 2000 und 2005 erlangte sie zudem den Titel eines Master of Public Health.
Bei der FMH tätig
Ihr beruflicher Werdegang führte Denise Rüegg vorerst zur Schweizerischen Volksbank und anschliessend zum Verkehrsverein Bern. Zwischen 1999 und 2004 war sie Leiterin des Vorstandssekretariates der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH in Bern. In dieser Funktion war sie vor allem im Bereich des Tarmed (Medizinaltarif im Schweizer Gesundheitswesen) tätig. Der Tarmed wird sie auch künftig beschäftigen: Die Abteilung Medizinaltarife der Suva ist nämlich unter anderem zuständig für das Heilkostencontrolling. Zudem ist ihr die Zentralstelle für Medizinaltarife (ZMT) angegliedert. Die ZMT ist diejenige Fachstelle, welche die Beschlüsse der Medizinaltarifkommission MTK vorbereitet und bearbeitet. Die MTK wiederum schliesst für sämtliche Unfallversicherer (und in der Regel gemeinsam mit Militär- und Invalidenversicherung) Tarifverträge ab mit den Spitälern und den Verbänden der Medizinalpersonen (z.B. Ärzte).
Abteilung Unternehmensentwicklung
Der neue Leiter der Abteilung Unternehmensentwicklung, Hans-Joachim Gerber, studierte an den Universitäten St. Gallen und Bern und doktorierte 1998 an der Universität Bern in den Fachgebieten Controlling und Unternehmensrechnung. Mehrere Jahre war der 43-jährige Hans-Joachim Gerber als Assistent an den Universitäten St. Gallen und Bern tätig. 1998 trat er als Controller in die Suva ein, übernahm im Jahr 2000 die Leitung der Stabstelle Controlling und wurde 2001 zum Prozesscontroller der Führungs- und Supportprozesse berufen.

In seiner neuen Funktion als Leiter der Abteilung Unternehmensentwicklung ist Hans-Joachim Gerber für die drei Organisationseinheiten Controllerdienste, Organisation und Qualität verantwortlich.
Auskünfte an Medienschaffende:
Edith Jörg, Public Relations, Suva, Fluhmattstrasse 1, 6002 Luzern,
Tel. 041 419 63 80, Fax 041 419 60 62, edith.joerg@suva.ch 

Henri Mathis, responsable RP Suisse romande, Rue de Locarno 3, 1701 Fribourg,
Tél: 026 350 37 80; Fax: 026 350 36 23, henri.mathis@suva.ch 

* * *

Die Suva ist ein selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts und versichert rund 100'000 Unternehmen bzw. 1,8 Millionen Berufstätige und Arbeitslose gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Im Auftrag des Bundes führt sie auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Ihre Kunden können kompetente, ergebnisorientierte Arbeit und eine faire, zuvorkommende Behandlung erwarten. Die Suva arbeitet selbsttragend, ohne Subventionen. Gewinne kommen den Versicherten zugute. Im Verwaltungsrat sind Arbeitgeber, Arbeitnehmer und der Bund vertreten.