Basketball: Übergabe der Fairplay-Preise

Im Rahmen des Schweizer Basketball-Cupfinals 2008 vom 29. März in Freiburg übergibt die Suva denjenigen drei Frauen- und Herrenteams der Nationalliga einen Preis, die während der Saison 2007-2008 durch Fairplay aufgefallen sind.

Seit 2003 führt die Suva in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Basketballverband einen Wettbewerb durch, der Frauen- und Herrenteams der Nationalliga auszeichnet, die sich um das Fairplay im Basketball besonders verdient gemacht haben.

Die ausgezeichneten Mannschaften der Saison 2007-2008
  • Nationalliga Herren: Liga Preis
  • 1. Birstal Starwings NLA: Fr. 4000
  • 2. Lausanne Basket NLA: Fr. 2500
  • 3. Meyrin Grand-Saconnex NLA: Fr. 1000
  • Nationalliga Frauen: Liga Preis
  • 1. Helios Basket NLB: Fr. 4000
  • 2. Sdent Sierre Basket NLB: Fr. 2500
  • 3. Sdent Nyon Basket NLB: Fr. 1000
Fairplay reduziert die Unfallrisiken

Der Fairplay-Preis entstand als gemeinsames Projekt des Schweizerischen Basketballverbands FSBA und der Suva und wurde erstmals für die Saison 2002-2003 vergeben. Das Ziel dieser Partnerschaft besteht in der Sensibilisierung der Amateurspieler für die Verhütung von Sportunfällen.

Separates Klassement für Damen und Herren

Der Fairplay-Preis wird an Teams der Nationalligen A und B (Damen und Herren) vergeben. Gewonnen hat, wer Ende Saison am wenigsten Fehler begangen hat. Eine Prämie für ausgezeichnetes Fairplay erhalten die drei Teams mit der geringsten Fehlerzahl:

  • Fr. 4000 für die Sieger
  • Fr. 2500 für die Zweitplatzierten
  • Fr. 1000 für die Drittplatzierten
Punktesystem
  • Ein persönlicher Fehler ergibt einen Punkt
  • Ein technischer Fehler ergibt 5 Punkte
  • Ein Fehler mit Ausschluss ergibt 10 Punkte

Das Total der Punkte wird durch die Anzahl Spiele dividiert.

Schiedsrichter

Auch die Schiedsrichter der Nationalliga beteiligen sich an der Kampagne und unterstützen diese. Sie tragen T-Shirts mit aufgedrucktem Logo SuvaLiv und dem Slogan «my fair- play».

Kontaktperson für Medienschaffende:

Jean-Luc Alt, Suva, Unternehmenskommunikation, rue Locarno 3, 1701 Fribourg. Tel. 026 350 37 81, Natel 079 434 30 59, jeanluc.alt@suva.ch 

Die Suva ist ein selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts und versichert rund 100'000 Unternehmen bzw. 1,8 Millionen Berufstätige und Arbeitslose gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Im Auftrag des Bundes führt sie auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Ihre Kunden können kompetente, ergebnisorientierte Arbeit und eine faire, zuvorkommende Behandlung erwarten. Die Suva arbeitet selbsttragend, ohne Subventionen. Gewinne kommen den Versicherten zugute. Im Verwaltungsrat sind Arbeitgeber, Arbeitnehmer und der Bund vertreten.

Suva-Newsletter. Jetzt abonnieren unter www.suva.ch/newsletter