Zwei neue Mediensprecherinnen bei der Suva

Die Suva hat zwei neue Mediensprecherinnen: Barbara Senn (26) und Bernadette Thalmann (53). Barbara Senn war zuvor als Projektleiterin bei der Badener PR-Agentur Ferris Bühler Communications tätig. An der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Winterthur studierte sie Journalismus und Organisationskommunikation und arbeitete nebenher bei 20Minuten Luzern.

Bernadette Thalmann hat journalistische und langjährige Erfahrungen in der Unternehmenskommunikation. Zuletzt war sie bei der Allianz Suisse in Zürich als stellvertretende Leiterin Unternehmenskommunikation tätig. Sie studierte an der Universität Zürich Publizistik, Politologie und Geschichte.

Auskünfte an Medienschaffende erteilt:

Barbara Senn, Unternehmenskommunikation,
Tel. 041 419 54 76, barbara.senn@suva.ch 

 

Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 3000 Mitarbeitende. Sie ist ein selbständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts und versichert rund 115 000 Unternehmen bzw. 2 Mio. Berufstätige und Arbeitslose gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Die Suva generiert ein Prämienvolumen von rund 4,3 Mrd. Franken. Im Auftrag des Bundes führt sie seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Verwaltungsrat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.