Suva St. Gallen bleibt am Standort an der Unterstrasse

Die Suva St. Gallen bleibt entgegen früherer Ankündigung an ihrem heutigen Standort an der Unterstrasse. Veränderte Rahmenbedingungen im Laufe der Vorprojektplanung haben die Suva bewogen, vom geplanten Umzug an die Gartenstrasse 8 abzusehen. Die Liegenschaft im Zentrum von St. Gallen wird zur Vermietung ausgeschrieben.

Die Geschäftsleitung der Suva hat vor kurzem entschieden, mit der Agentur St. Gallen am bisherigen Standort an der Unterstrasse 15 zu verbleiben und nicht wie geplant an die Gartenstrasse 8 umzuziehen. Unvorhersehbarer Flächengewinn infolge Effizienzsteigerung und sich veränderte Mieterverhältnisse haben die Suva bewogen, auf ihren früheren Entscheid zurückzukommen. «Mehr Fläche infolge elektronischer Archivierung von Akten und der frühzeitige Wegzug von Mietern, die von sich aus gekündigt haben, führten zu einer Neubeurteilung des Standortwechsels», sagt Willi Kleeli, Leiter Suva St. Gallen. Mit wenigen baulichen Eingriffen können weitere qualitative Arbeitsplätze geschaffen und der bisherige Standort nachhaltig sichergestellt werden.

Beitrag zur Rentensicherung
Die zentral gelegene Büroliegenschaft an der Gartenstrasse 8, die die Suva im Jahr 2011 erworben hat, wird sie aufgrund dieses Entscheids nun anderweitig vermieten. Die Suva verfolgt mit ihrer Immobilienanlagetätigkeit die Zielsetzung, einen Beitrag zur langfristigen Sicherung der Renten ihrer Versicherten zu leisten. Die Liegenschaft an der Gartenstrasse 8 erfüllt die Anlagekriterien der Suva. Dazu gehören ein Mindestanlagevolumen von 10 Mio. Franken, eine gute Lage, eine hohe Objektqualität sowie bauliche Nachhaltigkeitsanforderungen.

Auskünfte an Medienschaffende erteilt:
Serkan Isik, Unternehmenskommunikation,
Tel. 041 419 65 14, serkan.isik@suva.ch 

Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 3100 Mitarbeitende. Sie ist ein selbständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts und versichert rund 118 000 Unternehmen bzw. 1,9 Mio. Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Arbeitslose sind automatisch bei der Suva versichert. Zudem führt sie im Auftrag des Bundes seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Suva generiert ein Prämienvolumen von rund 4,4 Mrd. Franken. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Verwaltungsrat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.