Marcel Kempf als neuer Agenturleiter Suva Chur gewählt

Der Verwaltungsausschuss der Suva hat an seiner Sitzung vom 4. September den 44-jährigen Marcel Kempf zum neuen Agenturleiter der Suva Chur gewählt. Er tritt am 1. März 2015 die Nachfolge von Ludwig Coray an, der per Ende März pensioniert wird.

Marcel Kempf, wohnhaft in Bad Ragaz (SG) und Vater von drei Kindern, studierte an der Universität Zürich und schloss 1998 mit einem Master in Law ab. Im Weiteren hat Kempf einen Executive MBA der Universität St. Gallen. Seit drei Jahren ist er Geschäftsführer Pensionskassen bei der AXA Pension Solutions. Davor war Kempf bei der Swisscom, Zürich Versicherung und CSS Versicherung in unterschiedlichen Positionen tätig. Zudem ist Marcel Kempf Verwaltungsratspräsident der Raiffeisenbank Oberes Sarganserland, Schulrat der Gemeinde Bad Ragaz sowie Führungs- und Kommunikationstrainer der Schweizer Armee.
Abschied nach 33 Jahren
Die Suva Chur beschäftigt rund 50 Personen. Neben der umfassenden Schadenbearbeitung stehen Beratung und Betreuung der versicherten Unternehmen im Vordergrund. Die Suva Chur ist zuständig für die Kunden im Kanton Graubünden (ohne Bezirk Moësa) und die sankt-gallischen Bezirke Sargans und Werdenberg. Sie versichert rund 48 000 Beschäftigte in knapp 5000 Unternehmen. Ludwig Coray ist seit 1982 bei der Suva tätig – die ersten fünf Jahre als Jurist und Rechtsanwalt am Hauptsitz in Luzern und ab 1987 als Direktor der Suva Chur. Die Suva dankt Ludwig Coray schon jetzt für die geleisteten wertvollen Dienste.
Auskünfte an Medienschaffende erteilt:
Barbara Senn, Unternehmenskommunikation,
Tel. 041 419 54 76, barbara.senn@suva.ch 

Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 4000 Mitarbeitende. Als selbständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts mit 4,2 Mrd. Franken Prämienvolumen versichert sie rund 121 000 Unternehmen bzw. 1,95 Mio. Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Arbeitslose sind automatisch bei der Suva versichert. Zudem führt sie im Auftrag des Bundes seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Verwaltungsrat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.