Gilbert Muller als Agenturleiter Suva Fribourg gewählt

Der Verwaltungsausschuss der Suva hat an seiner Sitzung vom 11. Dezember den 54-jährigen Gilbert Muller zum neuen Agenturleiter der Suva Fribourg gewählt. Er wird Anfang September 2015 Alois Noth nachfolgen, der in Pension geht.

Gilbert Muller ist in Fribourg aufgewachsen, wo er auch das Collège St-Michel besucht hat. Er ist eidgenössisch diplomierter Versicherungsfachmann und Sicherheitsfachmann EKAS (Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit). Gilbert Muller hat verschiedene Weiterbildungen in Management, Führung und Finanzen absolviert. Seine berufliche Laufbahn hat er als Sachbearbeiter bei der Patria in Basel begonnen. Via Freiburger Allgemeine Versicherung und Coop Versicherung stiess er 2001 zur Nationale Suisse. Seit 2002 führt er als Regionenleiter und Generalagent die Agentur Fribourg der Nationale Suisse. Gilbert Muller ist verheiratet, Vater zweier Töchter und wohnhaft in Zénauva in der Nähe der Kantonshauptstadt. In seinem Wohnort engagiert er sich als Gemeinderat und Vizegemeindeammann. Ausserdem ist er Mitglied der Gesundheitsligen des Kantons. Am 1. September 2015 wird er die Leitung der Agentur der Suva in Fribourg von Alois Noth übernehmen.
Seit 1996 bei der Suva
Die Agentur Fribourg der Suva beschäftigt rund 45 Personen, welche die Kundinnen und Kunden im ganzen Kanton betreuen. 4000 Unternehmen mit rund 50 000 Versicherten profitieren von einem umfassenden Service in der Schadenbearbeitung und der kompetenten Beratung der Agentur. Wesentlichen Anteil trägt Alois Noth, der die Agentur seit 1999 leitet. Zuvor war er als Teamleiter Logistik seit 1996 bei der Suva in Fribourg tätig. Für seinen wertvollen Einsatz dankt ihm die Suva schon jetzt.
Auskünfte an Medienschaffende erteilt:
Takashi Sugimoto, Unternehmenskommunikation,
Tel. 041 419 56 23, takashi.sugimoto@suva.ch 

Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 4000 Mitarbeitende. Als selbständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts mit 4,2 Mrd. Franken Prämienvolumen versichert sie rund 121 000 Unternehmen bzw. 1,95 Mio. Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Arbeitslose sind automatisch bei der Suva versichert. Zudem führt sie im Auftrag des Bundes seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Verwaltungsrat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.