Neuer Abteilungsleiter Versicherungstechnik gewählt

Der Verwaltungsausschuss der Suva hat an seiner Sitzung vom 13. Mai 2016 Olivier Steiger zum Abteilungsleiter Versicherungstechnik gewählt. Olivier Steiger folgt auf Felix Jenni, der dem Unternehmen für Spezialaufgaben erhalten bleibt.

Die Leitung der Abteilung Versicherungstechnik übernimmt Olivier Steiger, der mit der Suva bestens vertraut ist. Er wohnt in Sins, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Steiger studierte an der Universität Zürich Mathematik und promovierte im Jahr 2004. Im Jahr 2005 kam Steiger als Versicherungsmathematiker zur Suva und absolvierte berufsbegleitend das Zusatzstudium zum «Aktuar SAV» der Schweizerischen Aktuarvereinigung. Seit 2011 leitet er den Bereich Versicherungsmathematik. In dieser Funktion ist er für die Prämienmassnahmen sowie für die Beurteilung und Festlegung der versicherungstechnischen Bilanzrückstellungen verantwortlich. Zudem nimmt der 41-jährige Aufgaben bei der finanziellen Führung und beim Risikomanagement der Suva wahr. Olivier Steiger folgt am 1. September 2016 auf Felix Jenni, der dem Unternehmen für Spezialaufgaben erhalten bleibt und auf eigenen Wunsch seinen gestaffelten Rückzug aus dem aktiven Berufsleben wahrnimmt.

Auskünfte an Medienschaffende erteilt:
Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 4100 Mitarbeitende. Als selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts mit 4,2 Mrd. Franken Prämienvolumen versichert sie rund 123 000 Unternehmen bzw. 1,97 Mio. Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Arbeitslose sind automatisch bei der Suva versichert. Zudem führt sie im Auftrag des Bundes seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Verwaltungsrat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.