Neuer Agenturleiter Zürich gewählt

Der Verwaltungsausschuss der Suva hat an seiner Sitzung vom 13. Mai 2016 Daniel Roth zum Agenturleiter der Suva Zürich gewählt. Daniel Roth folgt auf Daniel Roscher, der seit 1. Januar 2016 der Geschäftsleitung der Suva angehört.

Daniel Roth, der mit der Suva Zürich eine Agentur mit rund 120 Mitarbeitenden übernimmt, ist Rechtsanwalt und verfügt über ein Nachdiplomstudium in Betriebswirtschaft (Executive School der Hochschule St. Gallen). Der Zürcher bringt mehrjährige Führungserfahrung in Sozial- und Privatversicherungen mit. Seit drei Jahren leitet er den Bereich Invalidenversicherung bei der Sozialversicherung SVA Aargau. Davor war Roth bei der XL Insurance Switzerland Ltd und bei der AXA-ARAG Rechtsschutz AG in leitenden Positionen tätig. Der Vater von zwei Kindern ist im Weiteren Mietrichter an den Bezirksgerichten Meilen, Uster und Pfäffikon. Daniel Roth tritt seine Stelle spätestens am 1. Dezember 2016 an.

Auskünfte an Medienschaffende erteilt:
Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 4100 Mitarbeitende. Als selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts mit 4,2 Mrd. Franken Prämienvolumen versichert sie rund 123 000 Unternehmen bzw. 1,97 Mio. Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Arbeitslose sind automatisch bei der Suva versichert. Zudem führt sie im Auftrag des Bundes seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Verwaltungsrat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.