Jacqueline Wüthrich wird Leiterin Personal und Logistik

Der Suva-Ratsausschuss hat an seiner Sitzung vom 6. Juli 2018 Jacqueline Wüthrich zur neuen Leiterin der Abteilung Personal und Logistik gewählt. Die 53-Jährige folgt auf Wolfgang Pfund, der in Pension geht.

Jacqueline Wüthrich übernimmt die Leitung der Abteilung Personal und Logistik spätestens per 1. Februar 2019. Sie verfügt über diverse Abschlüsse von Personal-, Führung- und Managementausbildungen sowie über einen Master of Business Administration (MBA). Wüthrich verfügt zudem über eine langjährige und breite Fach- und Führungserfahrung in Human Resources. Zwischen 1993 und 2015 hat sie verschiedene leitende Personalbereichs-Funktionen beim Schweizerischen Bankverein bzw. der UBS, die Leitung Human Resources & Operation als Mitglied der Geschäftsleitung bei der Elcotherm AG sowie anschliessend die Leitung Personal-Management bei der Tamedia AG wahrgenommen. Seit anfangs 2016 arbeitet sie bei der PDAG (Psychiatrische Dienste Aargau AG) als Leiterin Human Resources und Mitglied der Geschäftsleitung. Privat wohnt sie in Pfäffikon (SZ) und ist mit einem Arzt verheiratet.

Wolfgang Pfund wird per 30. November 2018, nach über 10 Jahren als Leiter Personal und Logistik der Suva, in den Ruhestand treten.

  • Martin Nellen

    Martin Nellen

    Leiter Unternehmenskommunikation

  • Direkt: +41 41 419 51 90

  • vCard speichern
Jacqueline Wüthrich

Jacqueline Wüthrich wird Leiterin Personal und Logistik

Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 4200 Mitarbeitende. Als selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts mit 4,2 Mrd. Franken Prämienvolumen versichert sie rund 129 000 Unternehmen bzw. 2,0 Mio. Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Arbeitslose sind automatisch bei der Suva versichert. Zudem führt sie im Auftrag des Bundes seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Suva-Rat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.