Unternehmenskommunikation der Suva unter neuer Leitung

Arabelle Frey übernimmt per 1. Juni 2020 die Leitung der Unternehmenskommunikation der Suva. Die 55-Jährige verfügt über umfassende Erfahrung in der Kommunikation und war zuletzt für die Orell Füssli Holding tätig.

Am 1. Juni 2020 übernimmt Arabelle Frey die Leitung der Unternehmenskommunikation der Suva. Sie verantwortete ab 2014 die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Orell Füssli Verlags. Ab 2017 war sie für die Unternehmenskommunikation der Orell Füssli Holding tätig und übernahm die Projektleitung des 500-Jahr-Jubiläums des Verlages. Davor war sie in verschiedenen Funktionen beim Schweizer Fernsehen SRF tätig.

Nach ihrem Abschluss als lic. phil. I mit den Schwerpunkten Geschichte, Filmwissenschaften und Philosophie an der Universität Zürich stieg sie als Westschweizer Korrespondentin von SRF in die Medienbranche ein. Es folgten Engagements als Gesprächsleiterin der «Sternstunde Philosophie», als Produzentin und Reporterin beim Gesundheitsmagazin «Puls» und schliesslich als Redakteurin und Reporterin bei der «Tagesschau». Sie wohnt in Rüschlikon (ZH) und ist Mutter von zwei Kindern.

Arabelle Frey folgt auf Martin Nellen, der die Suva nach zweieinhalb Jahren auf eigenen Wunsch verlässt.

Verstärkung für das Medienteam

Ebenfalls per 1. Juni ergänzt Christian Winiker das Medienteam der Suva. Der 51-jährige Luzerner promovierte in Volkswirtschaft an der Universität Basel und war in den letzten 15 Jahren in leitenden Funktionen in der Kommunikationsbranche tätig. Zudem unterrichtet er als Fachdozent strategisches Kommunikationsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) und ist dort auch Prüfungsexperte. In seiner Funktion als Senior Mediensprecher betreut er hauptsächlich die Themen Unternehmensstrategie und Finanzen.

  • Adrian Vonlanthen
    Adrian Vonlanthen
    Mediensprecher Arbeitssicherheit
  • Direkt: +41 41 419 52 58
cropped, arabelle frey
Arabelle Frey
Christian Winiker, cw3, Portrait, Medienteam, KMU
Christian Winiker

Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 4200 Mitarbeitende. Als selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts mit 4,3 Mrd. Franken Prämienvolumen versichert sie rund 129 000 Unternehmen bzw. 2,0 Mio. Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Arbeitslose sind automatisch bei der Suva versichert. Zudem führt sie im Auftrag des Bundes seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Suva-Rat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.