Snowparks - so holst du dir den sicheren Kick

Ob Halfpipes, Kicker oder Cross-Strecken: Snowparks sind Attraktion und Risiko zugleich. Mit den folgenden Tipps kannst du das Unfallrisiko in den Parkanlagen klein halten.

Folgende Tipps erhöhen deine Sicherheit in Snowparks:


  1. Helm, Rückenprotektor und Handgelenkschoner tragen
  2. Aufwärmen und Einfahren auf der Piste
  3. Besichtige zuerst die Elemente
  4. Schau zuerst zu, wie andere den Kicker oder den Kurs nehmen und frage nach; so kannst du die Situation besser einschätzen
  5. Wähle die Elemente und Tricks nach deinem Können
  6. Konzentriere dich auf die Fahrt oder den Sprung
  7. Passe Geschwindigkeit, Absprung und Flugweite auf die Landezone des Elements an
  8. Fahre sofort aus der Landezone weg
  9. Mach unbedingt Pausen, auch dein Körper braucht Erholung

Weiter ist es hilfreich, wenn du bereits vor der Wintersaison deine Kondition trainierst. «Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit sind für Sprünge und Fahrten in Snowparks sehr wichtig», sagt Samuli Aegerter, Kampagnenleiter Schneesport bei der Suva. Empfehlenswert sei auch der Besuch eines Snowpark-Kurses.


Interessiert an weiteren Tipps, wie du dein Unfallrisiko in Snowparks klein halten kannst?

Mit dem Schneesport-Check findest du heraus, welcher Schneesport-Typ du bist. Anhand deiner Antworten wird ein persönliches Profil erstellt. Darauf abgestimmt erhältst du Tipps, wie du dein Verletzungsrisiko klein hältst.

Schneesport-Check