Die Top 5 der schweren Sportunfälle

Regula Müller,

Fünf Sportarten sind während den Sommermonaten Juni, Juli und August für die schwersten Sportunfälle* verantwortlich. In über 70 Prozent der Fälle sind Männer davon betroffen. Neben dem grossen Leid für die betroffenen Menschen, kosten die Unfälle jährlich 47 Mio. Franken.

Bildergalerie: Die Top 5 der schwersten Freizeitunfälle

Die Suva kann Leistungen kürzen

Bei speziell gefährlichen Sportarten setzt man sich besonders grossen Risiken und Gefahren aus. Solche Handlungen gelten als Wagnisse  . Bei Nichtberufsunfällen, die auf ein Wagnis zurückgehen, werden die Geldleistungen um die Hälfte gekürzt und in besonders schweren Fällen verweigert. Es wird zwischen absoluten und relativen Wagnissen unterschieden.

Quelle: SSUV, Freizeitunfälle der Arbeitnehmenden der Schweiz (Ø 2015-2019, nur Sommermonate). Die Kennzahlen beziehen sich auf einen Jahresdurchschnittswert.

* Schwere Unfälle sind Unfälle mit 90 oder mehr entschädigten Tagen, Renten- oder Todesfälle.