GettyImages_1092323308_sRGB_DL.tif

Ressourcen und Stress – Workshop für Führungspersonen (mit Fachperson)

Der Workshop unter Leitung einer Fachperson gibt Einblick in die Entstehung und die Folgen von Stresssituationen. Gleichzeitig vermittelt er Tipps zum Abbau von Stressreaktionen und zur Stärkung der Stressabwehr. So können stressbedingte Erkrankungen, Ausfallzeiten und Unfälle im Unternehmen reduziert werden.

Inhalt

Kurz und bündig

Stress am Arbeitsplatz zählt zu den häufigsten Unfall- und Krankheitsursachen. Wie kommt es dazu?

  • Bestimmte Tätigkeiten oder Verhaltensweisen von Kollegen und Vorgesetzten können Mitarbeitende überfordern, ablenken oder unter Zeitdruck setzen.
  • Unser Präventionsmodul hilft Führungskräften, Stresssituationen zu erkennen und Arbeitsausfällen vorzubeugen.

Ziele

In diesem Workshop lernen Sie:

  • persönliche Belastungssituationen zu analysieren
  • besser mit Belastungen und Spannungen umzugehen
  • Ihre Ressourcen zu stärken
  • den Zusammenhang zwischen Ihrem Führungsverhalten und dem Stresslevel bei Ihren Mitarbeitenden zu erkennen
  • schwierige Führungssituationen zu analysieren und daraus ein besseres Führungsverhalten zu entwickeln

Zielgruppe

  • Der Workshop richtet sich an Führungspersonen

Inhalt

Dieser Workshop behandelt folgende Themen:

  • Wissenswerte Grundlagen von Stress und Stressmanagement
  • Praxisbezug durch erlebnisbasierte Übungen
  • Instrumente zum Umgang mit Stress
  • Selbstanalyse bezüglich Stressphasen und -reaktionen
  • Entwicklung von Massnahmen zum Stressmanagement
  • Reflektion des eigenen Führungsverhaltens und Entwicklung von Verbesserungsansätzen

Rahmenbedingungen

Vorbereitung1 Stunde
Durchführung3 Stunden
OrtDirekt vor Ort
GruppengrössePro Gruppe maximal 12 Personen
DurchführungsartMit Fachperson
CHFCHFCHF
KostenAb CHF 800.–

Raumbedarf und Infrastruktur

  • Sitzgelegenheiten und Tische
  • Stromanschluss
  • Beamer oder grosser Bildschirm
  • Lautsprecher
  • Flipchart mit Filzstiften

Der Kunde stellt die erforderliche Infrastruktur und Technik bereit.

Vorgehen

  1. Frühzeitige Planung des Workshops
  2. Bestellung des Präventionsmoduls mindestens 2 Monate vor der gewünschten Durchführung
  3. Reservation eines Schulungsraums für 12 Personen
  4. Bereitstellung der technischen Infrastruktur
  5. Einladung mit Informationen an Teilnehmende senden
  1. Die Fachperson der Suva führt den Workshop durch und holt das Feedback der Teilnehmenden ein.
  1. Feedback an Vorgesetzte
  2. Regelmässige Reflektion des Gelernten unterstützen

Unfallprävention ist ein laufender Prozess. Mit regelmässig durchgeführten Präventionsmodulen fördern Sie das eigenverantwortliche Handeln Ihrer Mitarbeitenden. Planen Sie deshalb Ihre nächste Aktivität frühzeitig.