Atemschutzmaske

Nur richtig eingesetzte Atemschutzmasken schützen vor Schadstoffen

Atemschutzmittel wie zum Beispiel Schutzmasken sind nutzlos oder gefährden sogar die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden, wenn sie falsch angewendet werden. Deshalb erklären wir Ihnen hier den richtigen Einsatz von Atemschutzmasken und anderen Atemschutzgeräten.

Inhalt

Kurz und bündig

Die Erfahrung zeigt, dass Schutzmasken oft falsch verwendet werden. Die Gründe sind vielfältig und reichen von mangelndem Wissen bis hin zu Sorglosigkeit.

Beachten Sie diese drei Punkte:

  • Atemschutzmasken und -geräte erreichen nur dann die erwünschte Schutzwirkung, wenn sie richtig eingesetzt, gepflegt und gewartet werden.
  • Die richtige Handhabung von Atemschutzmasken und -geräten erfordert zwingend eine Instruktion.
  • Achten Sie darauf, dass die Passform stimmt und die Schutzmasken korrekt getragen werden.

Zuerst Alternativen prüfen

Grundsätzlich gilt: Ersetzen Sie Verfahren, bei denen gesundheitsgefährdende Stoffe in die Atemluft gelangen, wo immer möglich durch weniger gefährliche Verarbeitungsprozesse. Wenn dies nicht möglich ist, schützen Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden vorab durch technische und organisatorische Massnahmen. Dazu gehören beispielsweise Absaug- und Lüftungseinrichtungen. Setzen Sie Atemschutzgeräte erst ein, wenn auch diese Massnahmen nicht möglich sind oder nicht ausreichen.

Der richtige Einsatz von Atemschutzmasken

Mitarbeitende müssen verstehen, dass sie Ihre Gesundheit gefährden, wenn sie Atemschutzmittel nicht korrekt verwenden. Denn die gewünschte Schutzwirkung wird nur erreicht, wenn sie die Masken und Geräte richtig verwenden und auf einen satten Sitz achten. Die richtige Handhabung muss deshalb instruiert werden. Vor allem das korrekte Anziehen und die richtige Passform sind dabei von zentraler Bedeutung. Schutzmasken und Atemschutzgeräte müssen zudem gepflegt und gewartet werden.

Tragedauer von Masken

Das Arbeiten mit einer Schutzmaske mit erhöhtem Atemwiderstand ist anstrengend. Deshalb sollten Sie die Tragezeit begrenzen. Wie lange Atemschutzmasken ohne Unterbruch getragen werden können, hängt von diesen Faktoren ab:

  • Umgebungstemperatur 
  • Ausmass der körperlichen Aktivität

Wir empfehlen, keinesfalls länger als drei Stunden mit Filtermasken ohne Gebläseunterstützung zu arbeiten. Planen Sie bei Einsätzen mit Atemschutz unbedingt feste Pausen von mindestens je einer halben Stunde ein.

Schutzmasken anpassen

Beachten Sie die Bedienungsanleitung. Darin steht, wie Sie die Maske an die individuelle Gesichtsform anpassen. Eine einfache Regel lautet: Zwischen Gesicht und Maske darf es keine undichte Stelle geben.

Aufbewahrung

Bewahren Sie Masken und Filter sauber und trocken auf. Faltbare Einwegmasken sind meistens einzeln verpackt. Das hat den Vorteil, dass sie von den Mitarbeitenden problemlos in einer Tasche ihrer Arbeitskleidung mitgeführt werden können und bis zum Einsatz in einwandfreiem Zustand bleiben.

Downloads und Bestellungen

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren