Wunschkonzert
Radio-Wunschkonzert der Suva für Verunfallte und Erkrankte
Zeigen Sie Ihren Arbeitskolleginnen und -kollegen, dass Sie an sie denken: Widmen Sie ihnen einen Song mit einer persönlichen Grussbotschaft.

Mit der Suva zurück ins Leben

Die Wiedereingliederung ist eines unserer wichtigsten Anliegen. So betreuen wir verunfallte Personen mit einer Vielzahl von Angeboten und begleiten sie Schritt für Schritt zurück ins Leben. Dabei beziehen wir das persönliche und das berufliche Umfeld mit ein – wir geben Tipps und bieten Hilfe und schaffen ausserdem Anreize für betriebliche Wiedereingliederungen.

 

Tipps zur Unterstützung von Verunfallten und Erkrankten

tipps_freunde@2x.jpg

Als Familie, Freunde oder Arbeitskollegen helfen

Unsere 10 Tipps zeigen Ihnen, wie Sie Verunfallten und Erkrankten wieder zurück ins Leben helfen können, zum Beispiel:

Nehmen Sie mit Verunfallten Kontakt auf.

  1. Nehmen Sie mit Verunfallten Kontakt auf.
  2. Bleiben Sie in Kontakt – mindestens einmal pro Woche.
  3. Sprechen Sie die Besuchszeiten mit anderen Angehörigen, Freunden oder Arbeitskollegen ab.
  4. Teilen Sie Betroffenen mit, dass sie für Sie wichtig sind.
  5. Machen Sie ihnen Mut für die Zukunft.
  6. Unterstützen Sie verunfallte Personen beim Wiedereinstieg in den Alltag.
  7. Schaffen Sie regelmässige Rituale wie ein gemeinsames Essen.
  8. Seien Sie geduldig.
  9. Informieren Sie sich über die Unfallfolgen.
  10. Motivieren Sie Betroffene zu kleinen Aktivitäten.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre
Wiedereingliederung von Verunfallten 
 

tipps_arbeitgeber@2x.jpg

Als Arbeitgeber helfen

Unsere 15 Tipps zeigen, wie Sie mit Ihrem Verhalten den Weg zurück an den Arbeitsplatz positiv beeinflussen können, zum Beispiel:

Nehmen Sie so rasch als möglich mit der verunfallten Person persönlich Kontakt auf.

  1. Nehmen Sie so rasch als möglich mit dem Verunfallten persönlich Kontakt auf.
  2. Melden Sie den Unfall so bald es geht der Suva.
  3. Besuchen Sie den Verunfallten und führen Sie frühzeitig das Rückkehrgespräch.
  4. Legen Sie zusammen mit dem Betroffenen die möglichen Etappen der Wiedereingliederung fest.
  5. Lassen Sie dabei das persönliche Umfeld des Betroffenen nicht ausser Acht.
  6. Bieten Sie Teilzeitarbeit im angestammten Bereich oder Schonarbeitsplätze an, die dem Gesundheitszustand Rechnung tragen.
  7. Die Anwesenheit des Betroffenen im Unternehmen ist wichtig.
  8. Besprechen Sie die Wiedereingliederungsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen.
  9. Erstellen Sie ein Job-Profil, das Sie dem behandelnden Arzt abgeben können.
  10. Suchen Sie – mit dem Einverständnis des Betroffenen – den Kontakt zum behandelnden Arzt.
  11. Vermitteln Sie dem Arzt ein Bild über die Belastungen des Betroffenen am Arbeitsplatz.
  12. Informieren Sie den Arzt über Schonarbeitsplätze und andere Wiedereinstiegsmöglichkeiten.
  13. Besprechen Sie die Möglichkeiten der Wiedereingliederung mit der Suva.
  14. Nehmen Sie mit Ihrer Suva-Agentur Kontakt auf.
  15. Wählen Sie den Tag der Rückkehr bewusst – Donnerstag oder Freitag sind häufig sinnvoller.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre
Wiedereingliederung von Verunfallten 

Radio-Wunschkonzert der Suva für Verunfallte

Das Radio-Wunschkonzert der Suva

Jetzt Freude bereiten und einen Song wünschen

Kennen Sie jemanden, dem etwas Aufmunterung guttäte? Widmen Sie ihm oder ihr im Radio-Wunschkonzert einen Song mit Ihrer persönlichen Grussbotschaft.

Wie möchten Sie Ihre Botschaft senden?

Der Moderator liest Ihre Botschaft.

Sie sprechen Ihre Botschaft persönlich.

Weitersagen und noch mehr Freude bereiten

Machen Sie auch andere auf unser Wunschkonzert aufmerksam. Je mehr Unterstützung Verunfallte und Erkrankte von ihrem Umfeld erhalten, desto grösser sind ihre Chancen auf Heilung und Wiedereingliederung.

  Per E-Mail teilen  

Das könnte Sie auch interessieren

"benefit" 4_19 Rubrik "vor Ort", Stephan Strebel, Unfall, Absturz, Ringkeller, ringen, Koma, Schädel-Hirn-Trauma
Wiedereingliederung und berufliche Reintegration
Als Familie, Freunde oder Arbeitskollegen helfen
Verunfallte erzählen: «Ohne Unterstützung hätte ich vermutlich aufgegeben.»
Dialekte
Die Schweiz sagt «Gute Besserung»

Teilnahmebedingungen

Ihre Daten behandeln wir vertraulich und löschen sie vollständig nach dem Abschluss des Wunschkonzerts vom 18. Juni 2021. Wir geben sie für die Realisation des Wunschkonzerts an Radio Energy weiter, das Ihre Daten ebenfalls löscht, sobald das Wunschkonzert nicht mehr läuft.

Teilnahmebedingungen