Arzt am Schreibtisch greift nach Bargeld

Falsche Abrechnungen durch Leistungserbringer

Versicherungsmissbrauch entsteht auch dort, wo Leistungserbringer (Ärzte, Spitäler etc.) absichtlich ungenau oder falsch mit Versicherern abrechnen, um mehr Leistungen zu erhalten. So werden beispielsweise in Spitälern Leistungen bei stationären Aufenthalten verrechnet, die nicht oder erst später ambulant erbracht werden. Die daraus entstehenden Mehrkosten schaden nicht nur den ehrlichen Prämienzahlern, sondern auch dem ganzen Schweizer Gesundheitssystem.

Fallbeispiel Arzt  

Die Massnahmen der Suva bei Verdachtsfällen

  • Die Suva prüft eingehende Rechnungen elektronisch und setzt bei Unstimmigkeiten oder fehlenden Unterlagen Spezialisten ein.
  • Bei Missbrauchsverdacht nehmen die entsprechenden Spezialisten der Suva die nötigen Abklärungen vor und erstellen allfällige Rückforderungen.
  • Wiederholte und bewusst falsche Abrechnungen durch Leistungserbringer werden zur Anzeige gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Roger Bolt, Leiter Bekämpfung Versicherungsmissbrauch (BVM) der Suva
Konsequent gegen Versicherungsmissbrauch
E-Services und elektronische Datenübermittlung
Das Heilkostenmanagement der Suva