praeventionsmodul-asbest-ausschnitt.jpg

Asbest «interaktive Ausstellung» Präventionsmodul

Vor Um- und Rückbauarbeiten an älteren Gebäuden ist es Pflicht jedes Betriebes mögliche besonders gesundheitsgefährdende Stoffe wie Asbest vorgängig abzuklären und die richtigen Sicherheitsmassnahmen zu treffen. Damit Asbest erkannt wird und die Mitarbeitenden in unsicheren Situationen STOPP sagen können, braucht es Wissen und Sensibilität für die Problematik.

Das Präventionsmodul Asbest vermittelt Ihren Mitarbeitenden und Vorgesetzten die Kenntnis über Asbest und wie sie sich davor schützen. Das Thema wird erlebnisbasiert und interaktiv vermittelt.

In folgendem Video sehen Sie, wie dieses Präventionsmodul aufgebaut ist und was Sie in Ihrem Betrieb damit erreichen können.

$name

Ziel

Alle Mitarbeitenden und Vorgesetzten sind für das Thema Asbest sensibilisiert und vermeiden unsichere Arbeitssituationen.

Zielgruppe
  • Alle Mitarbeitenden, welche bei Umbau- und Rückbauarbeiten potentiell mit Asbest in Kontakt kommen können.
  • Vorgesetzte
  • Architektur- und Planungsbüros
  • Berufsschulen, Fachhochschulen, Universitäten
Rahmenbedingungen

Vorbereitung (Zeit): Circa 2 Stunden 

Durchführung (Zeit): 1 Stunde Einführung durch eine Suva-Fachperson. Anschliessend 15 bis 20 Minuten pro Person für den individuellen Besuch der 5 Elemente. Das Modul bleibt idealerweise mindestens eine Arbeitswoche in Ihrem Betrieb stehen.

Ort: Im Betrieb

Gruppengrösse: Gesamt-Besucherzahl: Mindestens 80 Personen. Das Modul kann individuell besucht werden.

Durchführungsart: Mit Fachperson der Suva

Kosten: CHF 800.00 für die Fachperson der Suva. Wenn ein ausführliches Konzept seitens Betrieb erstellt wird und genügend Fachwissen vorhanden ist, kann das Modul ohne Fachperson der Suva betrieben werden. Dann entfallen diese Kosten.

Vorgehen
  • Lesen Sie die Anleitung durch
  • Klären Sie, ob Sie in Ihrem Betrieb einen geeigneten Platz für das Präventionsmodul haben (min. 30 Quadratmeter oder Kreisdurchmesser von 4 bis 5 Metern). Eine Anleitung kann online heruntergeladen werden. 
  • Suchen Sie gemeinsam mit der Suva ein passendes Datum. Teilen Sie der Suva mit, in welcher Sprache (deutsch oder französisch) Sie das Präventionsmodul haben möchten. Das Präventionsmodul bleibt idealerweise mindestens eine Arbeitswoche in Ihrem Betrieb stehen.
  • Planen Sie rund um das Modul weitere Massnahmen zum Thema Asbest, z. B. die Lebenswichtigen Regeln.
  • Kommunizieren Sie im Betriebes, ab wann das Präventionsmodul Asbest für alle Mitarbeitenden zugänglich ist.

Mit Fachperson

Das Modul kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Für die Durchführung braucht es eine Fachperson der Suva.