Ergonomie: Arbeitsplatzgestaltung in Industrie und Gewerbe - SGE

Art der Veranstaltung:

Ein Modul entspricht acht Lektionen, also einem Ganztageskurs. Jedes Modul kann einzeln absolviert werden. Zur Förderung einer ganzheitlichen Betrachtung empfehlen wir jedoch alle drei Module zusammen zu belegen.

Zielgruppe:

Beauftragte für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Ausbildner im Betrieb oder Berufsschulen, Produktionsleiter, Case-Manager, Planer und andere Personen, die an der Optimierung von Arbeitsabläufen und –Prozessen interessiert sind.

Ausbildungsziel:

Die Teilnehmenden können Arbeitsplätze und Arbeitsmittel in Bezug auf die wichtigsten Gestaltungskriterien beurteilen und gestalten.

Voraussetzung für die Teilnahme:

Modul I: keine
Modul II: keine
Modul III: keine

Dauer:

Modul I + II + III, je 1 Tag

Inhalte:

Modul I: Arbeitsplätze analysieren und gestalten

  • Grundlagen zu Anatomie und Physiologie um körperliche Überbelastungen durch berufliche Tätigkeiten zu verstehen
  • Arbeitsplatz-Check körperliche Belastungen anwenden und analysieren
  • Grundsätze der ergonomischen Gestaltung von Arbeitsplätzen verstehen und Arbeitsplätze entsprechend einrichten, bzw. Mängel beheben
  • Rechtliche Anforderungen an Arbeitsplätze und Arbeitsmittel finden

Modul II: Arbeitsumgebung analysieren

  • Umgebungsfaktoren messen und analysieren
  • Raumklima
  • Licht und Beleuchtung
  • belästigender Lärm / Vibrationen
  • Rechtsgrundlagen zu den Arbeitsbedingungen finden

Modul III: Lastentransport von Hand

  • Umgang mit Lasten: Aspekte der Biomechanik und Einflussfaktoren für die Belastung
  • Gefährdungsermittlung Heben und Tragen / Stossen und Ziehen
  • körperschonende Arbeitstechniken
  • Anleitung der Mitarbeitenden im Betrieb
  • Rechtsgrundlagen

Kursdaten und Veranstaltungen