Die sicherste Fällmethode

EKAS-Richtlinie 2134 Forstarbeiten

Regel 5.1.3: Vor Beginn der Fällarbeiten hat die baumfällende Person den zu fällenden Baum und dessen Umgebung zu beurteilen. Aufgrund dieser Beurteilung sind Fall- und Gefahrenbereich zu definieren sowie eine sichere Fällmethode und Fällschnittart zu wählen.

Kriterien zur Baumbeurteilung

Damit Sie die sicherste Fällmethode bestimmen können, müssen Sie verschiedene Kriterien beurteilen. Beispielsweise die Gewichtsverteilung in der Krone, die Baumhöhe, die Holzart, den Faserverlauf und die Fällschneise. Lesen Sie mehr dazu in der untenstehenden Informationsschrift «Baum- und Umgebungsbeurteilung». Dort erfahren Sie auch alles zum Rückzugweg und -ort während des Fällens.