Asbestbedingte Berufskrankheiten – Krankheitsbilder

Die Exposition erfolgt vorwiegend über die Atemwege. Asbestfasern verursachen gutartige und bösartige Erkrankungen. Diese betreffen zum grossen Teil die Lunge sowie das Brustfell. Zu den gutartigen zählen die Pleuraplaques, die Pleurafibrose, der durch Asbest verursachte Pleuraerguss, die Rundatelaktase sowie die Asbeststaublunge (Asbestose). Bösartige asbestbedingte Erkrankungen sind das Bronchuskarzinom (Lungenkrebs) und das maligne Mesotheliom der Pleura (Brustfell) und seltener des Peritoneums (Bauchfell). Das folgende Dokument erklärt die einzelnen Krankheitsbilder: