Gefährliche UV-Strahlung

Sonnige Tage sind toll, aber die starke Sonneneinstrahlung kann Ihrer Gesundheit schaden. Besonders die UV-Strahlung, die von der Sonne ausgeht, ist für unsere Haut und Augen sehr ungesund. Jedes Jahr erkranken rund 1000 Personen bei Arbeiten im Freien an hellem Hautkrebs. Wenn auch Sie regelmässig draussen arbeiten, müssen Sie sich unbedingt vor den UV-Strahlen schützen. Ihr Arbeitgeber muss Ihnen dafür den nötigen UV-Schutz zur Verfügung stellen. Und Sie wiederum sind verpflichtet, den UV-Schutz anzuwenden.

Anfangs Sommer (ab 21. Juni) ist die UV-Strahlung am höchsten. Bereits im Frühling werden die UV-Strahlen so intensiv, dass ein wirksamer Hautschutz unverzichtbar ist, selbst bei leichter Bewölkung und moderaten Temperaturen.

Fakten
  • Zwei Drittel der schädlichen UV-Strahlung treffen zwischen 11 und 15 Uhr auf die Erdoberfläche.
  • In den Bergen ist die UV-Strahlung stärker als im Flachland.
  • Bei reflektierenden (Glas, Wasser, Schnee, Sand) oder hellen Flächen (Dächer) kann sich die UV-Strahlung fast verdoppeln.