Lasten sicher anschlagen

Beachten Sie bitte folgende Punkte:
  • Anschlagmittel dürfen nur gemäss Herstellerangaben verwendet werden.
  • Anschlagmittel (z. B. Seile, Ketten, Hebebänder) dürfen nicht über die zulässige Tragfähigkeit hinaus belastet werden.
  • Wenn lange oder sperrige Lasten zu heben sind, müssen Leitseile verwendet werden.
  • Lose und kleine Teile müssen in Lastaufnahmemitteln transportiert werden. Die anzuhebende Last muss immer gegen das Herunterfallen gesichert sein.
  • Niemand hält sich unter einer angehobenen Last auf.
  • Die Last darf erst losgebunden werden, wenn sie sicher abgesetzt wurde.
  • Beim Anschlagen von Lasten ist eine klare Verständigung zwischen Kranführer und Anschläger zwingend notwendig.
  • Beim Anschlagen von Lasten muss immer der Schutzhelm getragen werden.
  • Personen dürfen sich nie auf einer angehobenen Kranlast befinden. Es besteht Absturzgefahr. Stattdessen sind z. B. Podestleitern zu verwenden.

Instruktion ist lebenswichtig

Helfen Sie mit, Schwerstunfälle beim Lastenheben zu verhindern, indem Sie Ihre Mitarbeitenden regelmässig instruieren und niemanden ohne Instruktion Lasten anschlagen lassen.

Rechtliche Grundlage

Kranverordnung (KranVO) Art. 5