Abstürze verhindern durch die tägliche Kontrolle von Fassadengerüsten

Vor der Benutzung muss der Zustand des Fassadengerüsts kontrolliert werden. Dabei sind insbesondere die folgenden Punkte zu prüfen:

  • tragfähige Unterlage/Fundation
  • sichere Zugänge zu allen Gerüstgängen
  • intakte Gerüstbeläge (und keine Schaltafeln)
  • gegen Verschieben gesicherte Gerüstbeläge
  • Bordbretter, Geländer- und Zwischenholme vorhanden
  • Abstände zur Fassade max. 30 cm
  • Stabilität des Gerüstes (genügend verankert, zug- und druckfest abgestützt)

Checkliste

Arbeiten Sie sicher auf Ihren Fassadengerüsten? Mit Hilfe der nachfolgenden Checkliste «Fassadengerüste» können Sie feststellen, ob Ihr Gerüst mängelfrei ist und benutzt werden darf:

Fassadengerüst – ein Unfallbeispiel

Was passieren kann, wenn das Gerüst vor seiner Benutzung nicht konsequent kontrolliert wird, zeigt das Unfallbeispiel «Fataler Sturz vom Fassadengerüst».

Zum Unfallbeispiel

Rechtliche Grundlage

Bauarbeitenverordnung (BauAV), Art. 49