Josef Grab wird Chefarzt Versicherungsmedizin der Suva

Der Suva-Ratsausschuss hat an seiner Sitzung vom 5. September 2019 Josef Grab zum neuen Chefarzt und Abteilungsleiter Versicherungsmedizin der Suva gewählt. Der 46-Jährige folgt auf Christian Ludwig, der nach 18 Jahren bei der Suva in Pension geht. Josef Grab wird seine neue Funktion offiziell per 1. Januar 2020 antreten.

Josef Grab startete seine Laufbahn bei der Suva im Oktober 2006 als Kreisarzt der Agentur Linth. Seit Januar 2015 ist er Praxisgruppenleiter der Suva-Agenturen Aarau, Basel und Zentralschweiz. Diese Praxisgruppe wurde 2018 um die Regionen Bern und Solothurn erweitert.

Vor der Suva arbeitete er als Assistenzarzt Chirurgie im Spital Schwyz und im Luzerner Kantonsspital sowie als Oberarzt Chirurgie im Zuger Kantonsspital. Josef Grab promovierte 1999 an der Universität Bern, im Jahr 2006 erlangte er seinen Facharzt FMH für Chirurgie und im Jahr 2013 schrieb er an der Universität Basel seine Masterthesis zum Thema «Innerbetriebliche Effekte nach Abschluss des Projekts Integrierte Sicherheit». Aktuell absolviert er das EMBA IFS (Insurance und Finance Services) an der Universität St. Gallen (HSG). Der neue Chefarzt Versicherungsmedizin lebt in Netstal.

Daniel Roscher, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Departements Schadenmanagement und Rehabilitation sagt: «Mit Josef Grab gewinnen wir einen ausgewiesenen Spezialisten und profunden Kenner der Suva als neuen Chefarzt Versicherungsmedizin. Ich wünsche ihm in seiner neuen Aufgabe viel Erfolg und Zufriedenheit und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit. Christian Ludwig danke ich für sein grosses Engagement in der Weiterentwicklung der Versicherungsmedizin». 

  • Martin Nellen
    Martin Nellen
    Leiter Unternehmenskommunikation
  • Direkt: +41 41 419 51 90
Josef Grab

 Josef Grab wird Chefarzt Versicherungsmedizin der Suva

Die seit 1918 tätige Suva beschäftigt am Hauptsitz in Luzern, in den schweizweit 18 Agenturen und in den zwei Rehabilitationskliniken Bellikon und Sion rund 4200 Mitarbeitende. Als selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts mit 4,3 Mrd. Franken Prämienvolumen versichert sie rund 129 000 Unternehmen bzw. 2,0 Mio. Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Arbeitslose sind automatisch bei der Suva versichert. Zudem führt sie im Auftrag des Bundes seit 2005 auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Sie arbeitet selbsttragend, ohne öffentliche Gelder und gibt Gewinne in Form von tieferen Prämien an die Versicherten zurück. Im Suva-Rat sind die Sozialpartner – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und der Bund vertreten.