Checkliste: Seilbahnen und Skilifte sicher warten und instandsetzen

Inhalt

Seilbahn- und Skiliftbetriebe
Bestellnummer
67122.D
Infomittel
Checkliste, PDF, 6 Seiten, A4
Ausgabe
15.08.2022

Beschreibung

Betreiber von Skiliften und Seilbahnen haben einen anspruchsvollen Beruf. Arbeiten in der Höhe sind an der Tagesordnung, Skis und Snowboards ein reguläres Transportmittel. Mithilfe dieser Checkliste erkennen Sie Gefahren besser und können die notwendigen Massnahmen dagegen treffen.

Die grössten Risiken sind folgende:

  • Stürzen mit Skis und Snowboards
  • Stürzen/Abstürzen bei Arbeiten in Gebäuden und an Anlagen
  • Gequetscht werden bei Arbeiten an Anlagen

Am offensichtlichsten sind die Gefahren beim Arbeiten an Masten: Hier droht die Absturzgefahr. Deshalb ist bereits ab einer Höhe von 5 m eine Steigschutzeinrichtung sowie das Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz notwendig. Mehr dazu lesen Sie im Merkblatt Sicherheit durch Anseilen.

Anhand unserer umfassenden, aber dennoch kompakten Checkliste können Sie prüfen, ob Ihre Arbeitspodeste auf Stützen und Stationen ein sicheres Arbeiten zulassen, beispielsweise durch einen Seitenschutz. Auch weniger augenfällige Punkte wie die Kommunikation zwischen Anlagebediener und Personen (d.h. Ihre Mitarbeitenden) auf den Anlagen geht so nicht vergessen. Konsultieren Sie ebenfalls die Checkliste Arbeiten auf Seilbahnanlagen.

Wir gehen zudem auf das Fahren verschiedener Fahrzeuge ein, die in Skigebieten und Bergregionen eingesetzt werden. Zusätzliche Infos finden Sie in unserer Checkliste Pistenfahrzeuge.

Folgende Publikationen ergänzen das Thema:

Checkliste Beschneiungsanlagen

Faltprospekt Acht lebenswichtige Regeln für das Arbeiten an Seilbahn- und Skiliftanlagen

Instruktionshilfe Acht lebenswichtige Regeln für das Arbeiten an Seilbahn- und Skiliftanlagen

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen