Die Rückstellungen und Eigenmittel der Suva

Inhalt

Standard Variante
Bestellnummer
3056.D
Infomittel
Dokument, PDF
Ausgabe
01.02.2022

Beschreibung

Mit ihren Rückstellungen und Reserven sorgt die Suva dafür, dass Renten und gesetzliche Leistungsansprüche der Versicherten nachhaltig sichergestellt werden. Die Finanzierung beruht auf klaren gesetzlichen Grundlagen. So wird gewährleistet, dass künftige Generationen nicht für Schäden aus der Vergangenheit aufkommen müssen.

Erfahren Sie mehr über die Finanzierung der Suva:

  • Was definiert das Gesetz?
  • Welche Rückstellungen dienen für künftige Heilkosten und Taggelder?
  • Welche Rückstellungen sind für Renten und andere Langfristleistungen bestimmt?
  • Die Rückstellungen der Suva werden so investiert, dass sie Kapitalerträge abwerfen. Diese tragen rund einen Fünftel zur Finanzierung bei.
  • Ohne diese Kapitalerträge wären die Prämien entsprechend höher.
  • Damit die Ansprüche der Versicherten auch bei ungünstigen Entwicklungen gedeckt sind, zum Beispiel bei einem Kurssturz an den Börsen, hält die Suva so genannte Eigenmittel.
  • Der Bund legt fest, wie hoch der Anteil dieser Eigenmittel sein muss.

Die Finanzlage der Suva ist sehr solide und langfristig sicher.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen