Europäisches Regeluniversum für Tore – Factsheet

Inhalt

Europäisches Regeluniversum für Tore
Bestellnummer
CE04-4.D
Infomittel
Informationsschrift, PDF, 2 Seiten, A4
Ausgabe
15.09.2021

Beschreibung

Hersteller und Inverkehrbringer sehen sich einer wachsenden Zahl von Bestimmungen gegenüber. Kein Wunder, ist es für sie oftmals schwierig, sich in diesem Gesetzes-Dickicht zurechtzufinden. In unserem Factsheet zeigen wir Ihnen, wie das europäische Regeluniversum für Tore aufgebaut ist.

Die Abbildung auf der Vorderseite unseres Infoblatts zeigt, wie die Richtlinien der EU und das Schweizer Recht in vielfältiger Weise ineinandergreifen. Dies betrifft:

  • die europäische Bauprodukteverordnung 305/2011
  • das Bundesgesetz über Bauprodukte (BauPG) sowie
  • die dazugehörige Verordnung (BauPV)

Sobald ein Tor über einen Motorantrieb verfügt, müssen Sie als Hersteller zusätzlich die Bestimmungen der europäischen Maschinenrichtlinie, der Niederspannungsrichtlinie und der EMV-Richtline berücksichtigen. Die erwähnten europäischen Regelwerke wurden bereits ins schweizerische Recht überführt und sind somit auch in der Schweiz verbindlich.

Die europäisch harmonisierten Normen sind ein erprobtes Hilfsmittel, um die geforderten Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. In unserer Übersicht finden Sie deshalb auch sämtliche EU-Normen, die den verschiedenen Richtlinien zugeordnet sind.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Seite Produktzertifizierung. Wenn Sie ein spezifisches Anliegen zur Sicherheit von Toren haben, nehmen Sie Kontakt mit unseren Fachleuten auf.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen