Reinigung asbesthaltiger Faserzementplatten an der Gebäudehülle

Inhalt

Standard Variante
Bestellnummer
33047.D
Infomittel
Factsheets, PDF
Ausgabe
01.07.2016

Beschreibung

Bei der Reinigung von Asbestzementplatten können Asbestfasern freigesetzt werden. Werden diese eingeatmet, kann das zu ernsthaften Erkrankungen führen. Deshalb sollten asbesthaltige Faserzementplatten auf Dächern oder an Fassaden möglichst nicht gereinigt, sondern durch asbestfreie Produkte ersetzt werden.

Kommen Sie trotzdem in die Lage, dass Sie eine solche Reinigung durchführen müssen, gehen Sie nach unserer Anleitung im Factsheet vor.

Mit diesen Vorbereitungen legen Sie die Grundlagen für den eigenen und den Schutz Ihrer Mitarbeitenden:

  • Nehmen Sie eine seriöse Gefahrenermittlung vor.
  • Machen Sie Ihr Team auf die Gefahren durch Asbest aufmerksam und instruieren Sie die exakte Vorgehensweise.
  • Achten Sie darauf, dass die Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA) getragen werden.
  • Stellen Sie sicher, dass sich keine Drittpersonen im Sanierungsbereich aufhalten.

Unter dem Titel «Arbeitsausführung» erläutern wir, wie Sie Faserzementplatten sicher reinigen und welche Hygieneaspekte Sie berücksichtigen müssen. Wenn Sie auch die Schlussreinigung und die Entsorgung gemäss unseren Angaben vornehmen, können Sie den Auftrag erfolgreich abschliessen.

In der EKAS Richtlinie Asbest finden Sie alle Vorschriften im Umgang mit dem gefährlichen Werkstoff. Für weitere Informationen verweisen wir auf unser Merkblatt Arbeiten auf Dächern und unsere Seite Asbest.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen